Top-Themen:

In Kooperation mit

Alle News auf ForumF

Aufholen bei Finanzbildung – Wer ist dafür zuständig? 

Im Rahmen einer repräsentativen Untersuchung (österreichische Bevölkerung 14+, n=1.000, persönliche Interviews in den Haushalten / CAPI) ging das Österreichische Gallup Institut der Frage nach, wie die Österreicher ihr Finanzwissen einschätzen und wer künftig für die Finanzbildung hierzulande zuständig sein soll.
In Österreich besteht großer Bedarf an Finanzbildung: Mehr als die Hälfte der Befragten geben an, über ein eher schlechtes oder gar sehr schlechtes Finanzwissen zu verfügen. Bei den Unter-30-Jährigen steigt diese Zahl sogar auf 64 Prozent.

BAWAG PSK-Gremmel: Digitalisierung im Banking 

Gastkommentar von Dr. Markus Gremmel, Bereichsleiter Marketing und Produkte, BAWAG PSK.
Kaum eine wirtschafts – oder gesellschaftspolitische Analyse oder ein aktueller Branchenreport kommen noch ohne den Sammelbegriff „Digitalisierung“ aus. Auch die Finanzdienstleister stehen mittlerweile im Fokus des „digitalen“ Interesses. Doch wie ist der aktuelle Stand der Dinge?

EU-Pensionsprodukt von UNIQA begrüßt 

Die Europäische Kommission hat vor kurzem eine Initiative gesetzt, um durch die Schaffung eines einheitlichen europäischen Pensionsproduktes die eigenverantwortliche Pensionsvorsorge in Europa zu stärken. Die Abdeckung biometrischer Risiken bleibt dabei den Versicherern vorbehalten, modulare Sparkomponenten können auch von Banken und der Investmentfonds-Industrie bereitgestellt werden.

ForumF-Kommentar

Wie reagieren Sparer? 

Die EZB bleibt vorerst bei der Politik des extrem billigen Geldes. Die FED müsste zwar von den Rahmenbedingungen her die Zinsen erhöhen, denn der US–Dollar

Artificial Intelligence: Die ersten Schritte sind die wichtigsten 

In der Finanzwirtschaft sind spannende Zeiten angebrochen. Die technologischen Entwicklungen eröffnen ganz neue Perspektiven: Unter dem Generalmotto „Tech4Marketeers“ widmet sich deshalb eine Reihe von einschlägigen Informationsveranstaltungen des FMVÖ – in Kooperation mit Partner SAP Österreich – einigen neuen, aber umso bedeutenderen Themen der digitalen Revolution. 

„Die Wiener Börse ist die einzige westeuropäische Börse mit signifikanten Umsatzzuwächsen und klarer Marktführer im Handel österreichischer Aktien,“ berichtet Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse.

Wiener Börse mit stärkstem Monatsumsatz seit 2011 

Kräftiges Lebenszeichen von der Wiener Börse: Im ersten Halbjahr 2017 setzte sie mit Aktien insgesamt 35,72 Mrd. Euro um. Das entspricht einem Zuwachs von 22,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Jan-Jun 2016: EUR 29,17 Mrd.). Die Wiener Börse sah in fünf von sechs Monaten höhere Handelsvolumina als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Der umsatzstärkste Monat des ersten Halbjahres und auch der höchste Monatsumsatz seit 2011 wurde mit 7,44 Mrd. Euro im Mai verbucht. Der durchschnittliche Monatsumsatz liegt aktuell bei EUR 5,95 Mrd. Euro, das ist der höchste Wert seit 2010.

Euromoney zeichnet Erste Bank als „beste Bank” in CEE aus 

Die Erste Group wurde vom international renommierten Finanzmagazin Euromoney als „Beste Bank in Zentral- und Osteuropa“ ausgezeichnet. Als Begründung wird die exzellente Positionierung zur Nutzung von Wachstumschancen sowie ihre Rolle als Antreiber der digitalen Revolution in der Region angeführt. Die Erste Group errang den Titel „Beste Bank“ auch in Österreich, Tschechien und Montenegro, während ihre rumänische Tochterbank Banca Comerciala Romana (BCR) für die „Beste Bankentransformation in Zentral- und Osteuropa” geehrt wurde.

„Dominic Thiem verkörpert perfekt unser Banking einer neuen Generation und ist eine durch und durch authentische Persönlichkeit

Bank Austria schlägt mit Dominic Thiem auf 

Die große Werbe-Kampagne mit dem neuen Bank Austria-Markenbotschafter und Shooting-Star der internationalen Tennisszene Dominic Thiem startet ab sofort. Wie angekündigt wird die UniCredit Bank Austria eine crossmediale Kampagne umsetzen und alle modernen Kommunikationskanäle bespielen. Christian Noisternig, Bereichsvorstand in der UniCredit Bank Austria für Privatkunden, Geschäftskunden und Freie Berufe, ist überzeugt: „Dominic Thiem verkörpert perfekt unser Banking einer neuen Generation und ist eine durch und durch authentische Persönlichkeit. Er steht sehr glaubhaft für unsere innovativen digitalen Produkte und Services, die perfekt zu seinen persönlichen Bedürfnissen passen.“

Christian Oppl neuer Vorstand von GrECo in Österreich 

Dr. Christian Oppl wurde am 1. Juli 2017 in den Vorstand der GrECo International AG berufen und wird dort den Bereich Sales & Account Management verantworten. Oppl ist bereits seit 2011 in der Gruppe tätig. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, die Marktposition von GrECo JLT in Österreich weiter auszubauen.“, so Oppl. Friedrich Neubrand jun., Vorstand der GrECo JLT Gruppe, ist überzeugt, „dass wir mit Christian Oppl die richtige Persönlichkeit für die Weiterentwicklung unserer österreichischen Tochtergesellschaft gefunden haben.“ 

In Kooperation mit

FMVÖ