Top-Themen:

In Kooperation mit

A1 Priceless Planet Mastercard: Beim Shopping Bäume pflanzen und zum Umweltschutz beitragen

© Mastercard Austria

Christian Rau, Country Manager Mastercard Austria

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Neu in Österreich: Kreditkarte von A1, paybox Bank und Mastercard unterstützt Aufforstungsprojekte. Beitrag zum Klimaschutz: Ein Baum je 1.000 Euro Kreditkartenumsatz.

Mit der A1 Priceless Planet Mastercard launchen A1, paybox Bank AG und Mastercard eine innovative Kreditkarte, die klimafreundliches Handeln in den Vordergrund stellt. Das Besondere: Mit jedem Kreditkartenumsatz werden Aufforstungsprojekte rund um den Globus unterstützt. Die neue Kreditkarte ist keine Aufforderung, den Konsum zu steigern, sondern eine Möglichkeit, dem ohnehin bestehenden Konsum bewusst einen nachhaltigen Aspekt zu verleihen. „Gemeinsam mit Mastercard stellt paybox Bank eine Plattform zur Verfügung, die es den Österreicherinnen und Österreichern ermöglicht, zum Klimaschutz beizutragen – ohne zusätzlichen Aufwand oder Kosten“, so Matthias Stieber, CEO bei paybox Bank AG. Die Karte selbst wird vom Kartenproduzenten Idemia zu mehr als 85 Prozent aus recyceltem Plastik hergestellt. Ab sofort kann die A1 Priceless Planet Mastercard bei paybox Bank beantragt werden.

Beitrag zum Klimaschutz: Ein Baum je 1.000 Euro Kreditkartenumsatz

Je 1.000 Euro Kreditkartenumsatz mit der A1 Priceless Planet Mastercard wird als Beitrag zum Klimaschutz ein Baum gepflanzt. Das geschieht im Rahmen der Priceless Planet Coalition von Mastercard, die es sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2025 100 Millionen Bäume zu pflanzen. Gebiete mit dem größten Potenzial für positive Auswirkungen auf das Klima, die Gemeinschaft und die Artenvielfalt werden dabei priorisiert – derzeit sind das Australien, Brasilien und Kenia. In enger Zusammenarbeit mit der NGO Conservation International, die das Land schützt, auf dem die Bäume gepflanzt werden, wird die Nachhaltigkeit des Projektes sichergestellt. Um dieses Ziel zu erreichen, kooperiert Mastercard mit regionalen Partnern – in Österreich zum Beispiel mit A1 und paybox Bank.

„Wir freuen uns über die gute Partnerschaft mit A1 und paybox Bank, mit denen wir diese klimafreundliche Kreditkarte launchen. Um die Ansprüche unserer KundInnen zu erfüllen, treiben wir bei Mastercard innovative Lösungen voran und entwickeln neue Produkte, die einen wirklichen Mehrwert bieten“, so Christian Rau, Country Manager bei Mastercard Austria.

A1 Mastercard App bietet Überblick über geleisteten Beitrag

In der A1 Mastercard App wird in Form von Bäumen dargestellt, welcher Beitrag zur Aufforstung bereits geleistet wurde. Die App liefert auch Informationen zum Einkaufsverhalten: Dank der Zusammenarbeit mit Doconomy gibt ein integrierter CO2‐Tracker einen Überblick über die durchschnittliche CO2‐Belastung einer Transaktion auf Basis der unterschiedlichen Händlerkategorien. So können NutzerInnen nachvollziehen, wie sich der eigene ökologische Fußabdruck auf die unterschiedlichen Lebensbereiche verteilt. Über die App ist die A1 Priceless Planet Mastercard via Apple Pay und Google Pay auch mit Smartphones und Wearables nutzbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ