Top-Themen:
In Kooperation mit
© Klarna

Klarna lanciert breit angelegte Werbekampagne

Zahlungsdienstleister Klarna startet umfangreiche Kampagne, die sich in den schwierigen Zeiten rund um die Corona-Krise auf die Kernbotschaft von Klarna konzentriert: Nämlich das unkomplizierte Einkaufen "Smoooth Shopping".

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Im Rahmen seiner aktuellen Marketingkampagne stand der Payment-Anbieter Klarna vor der Herausforderung, in der derzeitigen Corona-Krise den richtigen Ton zu treffen. Das Ergebnis: eine Kampagne mit dem Credo, dass neben all den aktuellen Geschehnissen zumindest das Einkaufen keine weiteren Kopfschmerzen und unnötigen Mühen, sondern ein angenehmes Erlebnis und kleine Freuden bereiten sollte. Der Zahlungsdienstleister hatte geplant, ab Mai 2020 an seine bisherigen Kampagnen anzuknüpfen und in gewohnt unkonventioneller Sprache für Aufmerksamkeit zu sorgen. „Diese wäre allerdings derzeit unpassend gewesen und so sahen wir uns, wie so viele Marketingkollegen, mit der Frage konfrontiert, mit welchen Inhalten man als Unternehmen bereits gebuchte Flächen angemessen bespielt”, erklärte Sibyll Brüggemann, Head of Marketing DACH bei Klarna. „Letztendlich haben wir uns dazu entschieden, uns bei unserem Messaging rein auf das Wesentliche unserer Produkte und Services zu konzentrieren.”

Rosafarbene Plakate unterstreichen die Klarna-Kernaussage

In Wien sowie in den deutschen Städten Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Dortmund, Leipzig und Stuttgart setzen so vom 1. bis 31. Mai 2020 gewohnt rosafarbenen Plakate Klarnas Kernaussage „Eine App. Für alles, was du brauchst.” und der Claim „Smoooth Shopping” in Szene. Der Satz „Alle: Hamstern. Du: Smoooth Shopping.” unterstreicht Klarnas Tonalität. Verlängert wird die Kampagne über Display Ads und Social Media. „Angefangen bei Hamsterkäufen von Toilettenpapier bis hin zur aktuellen Debatte um Quadratmeterzahlen der Geschäfte, ist rund ums Thema Shopping in den letzten Wochen viel passiert”, so Brüggemann. „Genau diese Veränderung und Ungewissheit haben uns zu unserem Kampagnenmanifesto und der dazugehörigen Smoooth Shopping Landingpage inspiriert. Hier veröffentlichen wir Deals, Discounts und Inspirationen mit dem Ziel, den Menschen auch beziehungsweise gerade in der aktuellen Zeit mit unseren Produkten und Services einen echten Mehrwert zu schaffen.”

In Kooperation mit

FMVÖ