Top-Themen:
In Kooperation mit
Mobile Payment
© Pexels

Apple Pay funktioniert nun auch mit der A1 Mastercard

Die A1 Mastercard der paybox Bank, einem Tochterunternehmen des österreichischen Telekomanbieters, unterstützt ab sofort Apple Pay.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Mit der A1 Mastercard unterstützt nun ein weiterer Anbieter am österreichischen Markt Apple Pay. Die Karte wird vom Tochterunternehmen paybox Bank ausgegeben und unterstützt alle Funktionen, die Apple im Rahmen seiner Lösung für kontaktloses Payment bietet.

User halten einfach ihr iPhone oder ihre Apple Watch an ein Bezahlterminal, um eine kontaktlose Zahlung zu tätigen. Jeder Kauf mit Apple Pay ist sicher, da er mit der Gesichtserkennung (Face ID), Fingerabdruck (Touch ID) oder dem Code, sowie einem einmaligen und dynamischen Sicherheitscode authentifiziert wird. Apple Pay funktioniert in allen Geschäften, deren Terminal auch kontaktloses Bezahlen mittels NFC unterstützen.

Mit der A1 Mastercard ist nun die zweite Kreditkarte am österreichischen Markt mit Apple Pay verfügbar. Die meisten heimischen Banken unterstützen nur herkömmliche Bankomatkarten bzw. Debitkarten. Daneben bietet die Karte von A1 auch eine Handy-Diebstahlsversicherung, Einkaufsschutz sowie eine Reiseversicherung. Außerdem werden mit jedem Einkauf Mobilponts (1 Mobilpoint pro 2 Euro Umsatz) gesammelt und in den A1 Shops gibt es 10 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte.

In Kooperation mit

FMVÖ