card complete und DC Bank: Verschmelzung für gemeinsames Wachstum

Robert Wieselmayer, Vorstandsvorsitzender card complete
© card complete

Robert Wieselmayer, Vorstandsvorsitzender card complete

Die DC Bank AG, exklusiver Anbieter der Marke Diners Club, und die card complete Service Bank AG, ein Kreditkartenanbieter, verschmelzen zu einem Unternehmen.

Der Aufsichtsrat der card complete Service Bank AG hat beschlossen, die DC Bank AG zum 30. September 2022 vollständig in die card complete Service Bank AG zu integrieren. Es handelt sich um eine rückwirkende Verschmelzung zum 31. Dezember 2021. „Die DC Bank, die ausgebende Bank der Diners Club Karten, ist bereits seit mehreren Jahren eine 100-Prozent-Tochter der card complete und damit Teil der card complete Gruppe“, sagt Robert Zadrazil, Aufsichtsratsvorsitzender der card complete Service Bank AG. „Die nun stattfindende vollständige Integration der DC Bank in die card complete ist eine rein organisatorische Umstellung. Die card complete Service Bank AG tritt die vollumfängliche Rechtsnachfolge an, das bedeutet, dass alle Rechte und Pflichten der KundInnen und PartnerInnen unverändert bleiben. Darüber hinaus freut es mich sehr, dass durch die Fusionierung neue und erfahrene KollegInnen für card complete gewonnen werden konnten und alle MitarbeiterInnen von DC Bank und Diners Club übernommen werden.“

„Wir führen die DC Bank, die die Marke Diners Club hält, mit unserem Unternehmen card complete zusammen, mit dem Ziel gemeinsam besser zu sein – als ein Unternehmen und ein Team. Damit können wir unseren KundInnen ein noch breiteres Kartenportfolio anbieten, Synergien nutzen, unser Know-how konzentrieren und die Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette optimieren. Wir führen das Beste aus zwei Welten zusammen“, erklärt card complete CEO und Vorstandsvorsitzender Robert Wieselmayer zur Fusion der DC Bank mit card complete.

Alleinstellungsmerkmal am heimischen Kreditkartenmarkt

„Diners Club, die wir in Österreich und Deutschland exklusiv anbieten können, fügt sich mit seiner klar definierten, eng abgegrenzten Zielgruppe perfekt in die Kartenstrategie der card complete ein und erweitert unser Premium-Segment“, so Wieselmayer weiter. Damit erreicht card complete ein Alleinstellungsmerkmal am österreichischen Kreditkartenmarkt.

„Zusätzlich werden wir durch unser eigenes Akzeptanzpartner-Netzwerk die Akzeptanz der Diners Club Kreditkarte in Österreich weiter verbessern und auf die Bedürfnisse spezieller Zielgruppen abgestimmte Kombi-Angebote aus card complete und Diners Club Produkten sowie erweiterte Versicherungs- oder Zusatzleistungen anbieten. Für uns steht der Kundenfokus im Mittelpunkt“, sagt Wieselmayer abschließend.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ