Cesare Mattia Eternini, Teads: „Cookieless ist bereits Realität.“

Cesare Mattia Eternini (Teads) bei seiner Best Practice Keynote im Rahmen des Conference Day der JETZT Performance.
© Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Cesare Mattia Eternini (Teads) bei seiner Best Practice Keynote im Rahmen des Conference Day der JETZT Performance.

Cesare Mattia Eternini von Teads hielt im Rahmen des Conference Day der JETZT Performance Fachkonferenz am 19. Oktober eine Best Practice Keynote zum Thema Cookieless World.

Den zweiten Programmpunkt im Rahmen des Conference Day der JETZT Performance am 19. Oktober machte die Best Practice Keynote von Cesare Mattia Eternini (Teads) mit dem Titel „Performance Marketing in a cookieless World”. Eternini: „Zuerst ist es wichtig, die User zu identifizieren: Kommen die aus dem Web oder Mobile? Dafür ist es wichtig, den technischen Hintergrund zu kennen.” Eternini ging weiters auf die verschiedenen Browser und deren Cookie-Technologie. Und: „2022 gibt es nach wie vor Cookies, doch bis 2024 sollen diese endgültig verschwinden”, so Eternini.

Eternini geht weiter darauf ein, welche Anleitungen man über den User machen kann, je nachdem, welches Handy er oder sie verwendet, welche Browser verwendet werden, etc. Laut Eternini gibt es zwei Alternativen, cookieless seine Zielgruppen zu identifizieren: „Via Unique IDs bzw. Logins, über Publisher bzw. First Party Cookies, sogenannte Predictive Audiences, die Chrome Privacy Sandbox und zuletzt die IP Adressen Identifikation.” Eternini ging auf jede Alternative ein und erläuterte diese. Laut Eternini gibt es noch vier Challanges: Genauigkeit, Granularität, das Placement und die Aktionsfähigkeit und zeigte dazu ein Beispiel und Lösungen von Teads. Zuletzt verriet Eternini noch fünf Cookieless Golden Rules.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ