Coinpanion und Bankhaus Scheich gehen Partnerschaft im Kyptohandel ein

© Coinpanion/Bankhaus Scheich

Nils von Schoenaich-Carolath, Managing Director Digital Assets beim Bankhaus Scheich und Projektleiter auf Seiten von tradias, und Alexander Valtingojer, CEO von Coinpanion

Das Krypto-Start-up Coinpanion will den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments ermöglichen. Bankhaus Scheich/tradias sichern reguliertes Marktumfeld und sind Liquidity Provider, Order Executor sowie IT-Provider für den B2B2C-Kryptohandel.

Coinpanion, das Krypto-Start-up für den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments und das Frankfurter Bankhaus Scheich – gemeinsam mit seinem FinTech-Arm tradias – gehen ab sofort eine operative Partnerschaft ein. Bankhaus Scheich/tradias fungieren dabei als Liquidity Provider, Order Executor und IT-Provider für den B2B2C-Kryptohandel für Coinpanion. Das Bankhaus Scheich ist eine von Europas führenden regulierten OTC Trading-Plattformen und Market Maker für den regulierten Handel mit Kryptowährungen.

Alexander Valtingojer, CEO von Coinpanion, über die Kooperation: „Mit dem Bankhaus Scheich und seinem FinTech-Arm tradias haben wir einen renommierten Partner und regulierten Finanzdienstleister mit direktem Zugang zum internationalen Kapitalmarkt an unserer Seite. Anbindungen an alle wichtigen Handelsplätze der Welt sowie eine einschlägige Expertise im Bereich Order-Execution sind genau das, was wichtig für die Expansion von Coinpanion in neue Märkte ist.“

Ziel: Anlageuniversum digitaler Assets ausbauen

Das Bankhaus Scheich ist einer der Top-3-Spezialisten an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) und bietet unter anderem professionellen Anlegern einen Marktplatz für digitale Vermögenswerte. Gemeinsam mit dem FinTech-Service Provider tradias – trading digital assets hat es sich zum Ziel gesetzt, das Anlageuniversum für digitale Assets weiter auszubauen und die traditionelle Finanzwelt mit der Welt der digitalen Assets zu kombinieren. Neben dem Handel mit Kryptowährungen zeichnete das Bankhaus für die erfolgreiche Umsetzung von innovativen Anlageprodukten verantwortlich; beispielsweise für den ersten digitale Twin über ein Zertifikat auf einen Publikumsfonds oder die erste Unternehmenswandelanleihe nach eWpG in Deutschland.

Nils von Schoenaich-Carolath, Managing Director Digital Assets beim Bankhaus Scheich und Projektleiter auf Seiten von tradias: „Mit Coinpanion begrüßen wir einen innovativen Partner, der genauso wie wir auf Wachstum setzt. Gemeinsam wollen wir noch stärker den europäischen Raum erschließen und Investoren die Sicherheit eines regulierten Marktumfeldes in der Anlage und im Handel mit Kryptowährungen bieten. Als Bankhaus Scheich und tradias wollen wir Finanzprodukte für jedermann direkt und kostengünstig investierbar, transparenter und liquider machen, um so zur Demokratisierung und Liberalisierung des Investmentmarktes beizutragen“.

Coinpanion will Einstieg in Kryptowährungen ermöglichen

Das FinTech Coinpanion wurde 2019 in Wien gegründet und will mit seiner Plattform jedem, auch ohne fundiertes Wissen, einen einfachen Einstieg in die komplexe Welt der Kryptowährungen ermöglichen. Dafür stellt das Unternehmen seinen KundInnen eine Bandbreite an unterschiedlichen Krypto-Portfolios aus verschiedenen Kategorien und Risikoklassen zur Verfügung. Die Kundinnen von Coinpanion werden dabei bei der gesamten Abwicklung begleitet: vom einfachen Markteinstieg, der laufenden Optimierung der Krypto-Investitionen bis hin zum automatisierten Steuerbericht. 

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ