Suche
Close this search box.
Top-Themen:
In Kooperation mit
© Wolfgang Zac

Bernd Spalt, Ex-CEO der Erste Group und ab 1. Jänner 2024 neuer Risikovorstand der Commerzbank

Commerzbank: Bernd Spalt wird neuer Risikovorstand

Die Commerzbank findet einen Nachfolger für ihren scheidenden Risikovorstand: Zum Jahreswechsel tritt Bernd Spalt in die Dienste der Commerzbank.

Die Commerzbank holt den ehemaligen Chef der österreichischen Erste Group Bank, Bernd Spalt, als Risikochef in ihren Vorstand. Der Aufsichtsrat habe Spalt am 11. September zum 1. Januar 2024 als Chief Risk Officer in den Vorstand des Instituts berufen, teilte die Commerzbank in Frankfurt mit. Spalts Berufung stehe noch unter dem Vorbehalt, dass die Aufsicht zustimme. Hier hatte es bei der vorherigen Besetzung Probleme gegeben.

Der ursprünglich für das Vorstandsamt vorgesehene Commerzbank-Manager Rüdiger Rass hatte sich nach Gesprächen mit der Bankenaufsicht im Einvernehmen mit Vorstand und Aufsichtsrat entschieden, nicht mehr zur Verfügung zu stehen, wie die Commerzbank im Juni erklärt hatte.

Spalt wird Nachfolger von Marcus Chromik. Chromik, der diese Funktion seit dem 1. Januar 2016 innehat, hatte den Commerzbank-Aufsichtsrat im Juli vergangenen Jahres informiert, dass er seinen bis Ende 2023 laufenden Vertrag erfüllen, aber ein mögliches Angebot einer Verlängerung nicht annehmen werde.

Spalt verfüge als ehemaliges Vorstandsmitglied der Erste Group und der Erste Bank Österreich „über langjährige Erfahrung in allen Bereichen des Risikomanagements“, hieß es in der Commerzbank-Mitteilung. Von Januar 2020 bis Ende Juni 2022 war Spalt Vorstandsvorsitzender der Erste Group Bank AG.

Im Vorstand der Commerzbank sind mit der Personalvorständin Sabine Mlnarsky und dem Privatkundenvorstand Thomas Schaufler bereits zwei Posten mit Österreichern besetzt. Die beiden waren ebenso wie Spalt vor ihrem Wechsel zur Commerzbank als Vorstände bei der Wiener Erste Group Bank tätig. Spalt hat sogar bis 2022 als Vorstandschef der Erste Group gedient, was seinen Start in Frankfurt umso erstaunlicher macht. Normalerweise achten Vorstandschefs peinlich genau darauf, dass sie keinen Manager in den Vorstand holen, der diesen Posten schon einmal bei einem anderen Unternehmen inne hatte.

In Kooperation mit

FMVÖ

Wöchentlich die wichtigsten News?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene in Ihren Posteingang.