Deposit Solutions bringt Addiko Bank und Deutsche Bank im Einlagengeschäft zusammen

© Pixabay
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Über die Einlagenplattform von Deposit Solutions kann Addiko ab sofort den Kunden anderer an die Plattform angeschlossener Partner Tages- und Festgeldprodukte anbieten.

Die Wiener Addiko Bank AG und das Hamburger FinTech‐Unternehmen Deposit Solutions gaben am 9. November ihre Zusammenarbeit bekannt. Über die Einlagenplattform von Deposit Solutions kann Addiko ab sofort den Kunden anderer an die Plattform angeschlossener Partner Tages‐ und Festgeldprodukte anbieten. Zum Start werden zwei Festgeldprodukte mit Laufzeit sechs Monate und zwölf Monate im „Deutsche Bank ZinsMarkt” gelistet. Die Deutsche Bank betreibt ihren ZinsMarkt seit dem Jahr 2017, um ihren Kunden Zugang zu höher verzinsten Festgeldern von Drittbanken aus europäischen Ländern zu ermöglichen. Grundlage dafür ist die Technologie von Deposit Solutions.

„Wir freuen uns, mit Hilfe von Deposit Solutions als erste österreichische Bank die vielen Vorteile von Open Banking im Einlagengeschäft nutzen zu können. Durch die neue Zusammenarbeit erhalten wir mit unseren Einlagenprodukten Zugang zu den Privatkunden der Deutschen Bank und weitere Flexibilität für unser Liquiditätsmanagement”, so Werner Urak, Leiter Funding Germany/Austria bei Addiko Bank AG. Und Thorsten Rexhausen, Leiter Zinsmarkt im Privatkundengeschäft der Deutschen Bank, sagt: „Mit Addiko konnten wir einen weiteren Anbieter attraktiver Festgeldprodukte für unsere Kunden gewinnen. Wir starten mit zwei Laufzeiten, unsere Kundenbasis ist aber sicher bereit für weitere Angebote.” Roman Exenberger, Direktor Österreich bei Deposit Solutions, ergänzt: „Mit Addiko ermöglichen wir es zum ersten Mal einer österreichischen Bank, Einlagen direkt von Kunden anderer Banken einzusammeln. Auf diese Weise helfen wir Addiko dabei, effektiv ihren Refinanzierungsmix zu diversifizieren. Auch für andere österreichische Institute kann dies ein sehr attraktiver Schritt sein.”

Die Plattform von Deposit Solutions nutzen bereits über 150 Banken, um ihren Kunden Einlagenprodukte von Drittbanken anzubieten oder Einlagen von den Kunden anderer Partner einzusammeln. Insgesamt wurden bislang mehr als 25 Milliarden Euro an Einlagen über die Open‐Banking‐Plattform vermittelt.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ