Suche
Close this search box.
Top-Themen:
In Kooperation mit
© Carolin Bohn

Daniela Pak-Graf, Geschäftsführerin Merkur Innovation Lab

Drei Jahre Merkur Innovation Lab: Eine Idee mit Innovationskraft

Was 2020 als Idee innerhalb der Merkur Versicherung begann, hat sich mittlerweile zu einer Ideenschmiede in den Bereichen KI und Big Data Science entwickelt: Das Merkur Innovation Lab blickt nach nur drei Jahren bereits auf zahlreiche Meilensteine zurück.

Mithilfe von Daten erkennen, was die eigenen Kundinnen und Kunden bewegt, und dabei ihre Bedürfnisse verstehen: So lässt sich der Impuls zusammenfassen, der 2020 den Stein ins Rollen brachte. Basierend auf dieser Idee wurde das Merkur Innovation Lab als hauseigene Ideenschmiede der Merkur Versicherung gegründet. Unter der Leitung von Daniela Pak-Graf und Harald Neubauer hat sich das Start-up in den letzten drei Jahren zu einer innovativen Schnittstelle entwickelt, die an Zukunftslösungen in den Bereichen KI, Big Data Science und Machine Learning arbeitet. So entsteht Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, wie auch Theorie und Praxis.

„Wir haben 2020 ein Projekt auf die Beine gestellt, das nach nur drei Jahren eine solche Dynamik entwickelt hat und beweist, dass Mut, verbunden mit Neugierde und einem starken Team, in kürzester Zeit schon Berge versetzen kann. Ein Momentum nutzen ist das eine, aber daraus eine nachhaltige Erfolgsstory zu basteln, ist das andere. Und dazu gratulieren wir sehr herzlich“, freut sich Ingo Hofmann, CEO der Merkur Versicherung.

Internationale Fachkräfte

Aktuell arbeitet das Merkur Innovation Lab nicht mehr nur an Ideen für die Versicherung, sondern hat seine Fühler auch extern ausgestreckt. So sind Partnerschaften mit regionalen und überregionalen Forschungseinrichtungen sowie Start-ups entstanden, wie etwa dem Unicorn der Universität Graz, Joanneum Research, Human.technology Styria (HTS), Mostly AI, Strykerlabs, den Geriatrischen Gesundheitszentren Graz (GGZ) und vielen weiteren.

Auch als Ausbildungshub für internationale Fachkräfte hat sich das Merkur Innovation Lab einen Namen gemacht. So werden im 12-köpfigen Team die Kompetenzen von Expertinnen und Experten aus verschiedensten Nationen gebündelt.

„Besonders in Zeiten eines akuten Fachkräftemangels ist es bemerkenswert, dass unser Team immer wieder wachsen und so viele neue Talente fördern kann. Das zeigt umso mehr, welches Potenzial hinter den Themen Big Data und Künstliche Intelligenz steckt. Wir bleiben gespannt, wohin uns die Reise noch führt“, betont Daniela Pak-Graf, Geschäftsführerin des Merkur Innovation Lab.

In Kooperation mit

FMVÖ

Wöchentlich die wichtigsten News?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene in Ihren Posteingang.