Suche
Close this search box.
Top-Themen:
In Kooperation mit
© Ergo/Demodern

Live-Beratung im virtuellen Raum: "ERGO VR Experience" ermöglicht ein immersives Erleben von Versicherungsprodukten.

ERGO und Demodern launchen erste Versicherungs-App zur Live-Beratung im virtuellen Raum

„ERGO VR Experience“ ermöglicht erstmals ein immersives Erleben von Versicherungsprodukten.

ERGO und die Technologieagentur Demodern mit Büros in Hamburg sowie Köln haben die erste virtuelle Beratungs-App mit Live-Dialog-Funktion für Versicherungen auf den Markt gebracht. Mit dem Innovationsprojekt „ERGO VR Experience“ ist es Kundinnen und Kunden erstmals möglich, virtuell in ein Versicherungs-Szenario einzutauchen und zu diesem in Echtzeit beraten zu werden. Hierfür treffen sich Interessierte mittels VR-App und Headset mit einem ERGO-Berater, der sie durch ein gewähltes Setting führt. Beim ersten bereitgestellten Anwendungsfall handelt es sich um eine Bergumgebung in 3D, anhand derer Kundinnen und Kunden immersiv zur Versicherungslösung “Reise-Krankenversicherung” beraten werden. Sie bekommen hierfür exemplarisch die potenziellen Risiken erläutert und visualisiert, die bei einer Bergwanderung entstehen können und die es abzusichern gilt. Darüber hinaus können sie im Gespräch weitere Fragen zu Versicherungsprodukten stellen. Für die Umsetzung des Piloten ist Demodern, Experte für kreative Technologien wie Virtual Reality, Augmented Reality und Metaverse-Lösungen, verantwortlich. Den Download-Link zur App im Meta Quest Store erhalten Interessierte nach erfolgreicher Terminbuchung. Diese ist ab sofort kostenfrei auf der Homepage von ERGO buchbar. Für das Beratungsgespräch wird eine eigene VR-Brille von Meta benötigt.

„Mit der ‚ERGO VR Experience‘ ist es uns erstmals gelungen, Versicherungsprodukte immersiv erlebbar zu machen. Was bisher eher abstrakt und theoretisch war, wird nun anschaulich, verständlicher und erfahrbar”, sagt Mark Klein, Chief Digital Officer der ERGO Group AG und Vorsitzender des Vorstands der ERGO Digital Ventures AG. „Als ERGO sind wir davon überzeugt, dass diese Form des virtuellen Austauschs einen echten Mehrwert für unsere Kunden und unsere Vertriebspartnerbietet und eine tolle Ergänzung zur klassischen Beratung darstellt. Zudem ist dies für uns ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Metaverse.“

„Die VR-Anwendung von ERGO bietet einen innovativen Service durch persönliche Beratung im virtuellen Raum. Immersives Storytelling und Infotainment heben die Beratungsqualität auf ein völlig neues Level”, sagt Alexander El-Meligi, Co-Founder und Managing Partner von Demodern. „Die Business-Potenziale von kreativen Mixed-Reality-Technologien sind enorm – umso mehr freuen wir uns, dass mit ERGO ein Innovationstreiber diesen Schritt geht.”

Einsatz von Mixed-Reality-Technologien

Für ERGO ist die App ein weiterer Baustein in der bereits erfolgreich etablierten Omni-Channel-Strategie der Gruppe. Durch den Einsatz von Mixed-Reality-Technologien zielt die Anwendung generell darauf ab, einen neuen und innovativen Beratungsservice zu pilotieren und langfristig zu etablieren. Bei positiver Resonanz soll sie deshalb auch künftig den ERGO Vermittler-Agenturen zur Verfügung stehen, die diese ergänzend zu ihrer klassischen Beratung anbieten können.

Neben dem bisherigen Bergszenario sind bereits weitere Anwendungsfälle geplant, beispielsweise aus den Bereichen Städtereisen, Skiferien oder Strandurlaub. Darüber hinaus soll die App sukzessive mit weiteren visuellen Assets und Versicherungslösungen wie zum Beispiel einer Reiserücktritt- oder Gepäckversicherung ausgestattet werden.

Für ERGO und Demodern ist es die erste Zusammenarbeit. Das gemeinsame Projekt war im Oktober 2022 gestartet.

In Kooperation mit

FMVÖ

Wöchentlich die wichtigsten News?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene in Ihren Posteingang.