Erste Bank: Maximilian Clary und Aldringen wird neuer Private Banking Chef

© Erste Bank/Marlena König

Maximilian Clary und Aldringen, Leiter Private Banking Erste Bank

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Maximilian Clary und Aldringen ist mit 1. Juni 2021 neuer Leiter des Private Bankings der Erste Bank - sowohl für Österreich als auch alle CEE-Länder. Clary ist bereits seit 2013 in der Erste Group tätig.

Mit 1. Juni 2021 übernimmt Maximilian Clary und Aldringen (39) die Leitung des Private Bankings der Erste Bank in Österreich und CEE. Max Clary und sein Team werden sich strategisch auf die neuen Kundenbedürfnisse, vor allem im Bereich Nachhaltigkeit und Digitalisierung, konzentrieren und den Fokus auf Unternehmerkunden im Private Banking stärken. Der studierte Finanztechniker Clary startete seine Banklaufbahn 2006 bei der Raiffeisen Zentralbank im Bereich Acquisition, Project & Structured Finance und war ab 2009 in der RBI Vorstandsassistent. 2013 wechselte er in die Erste Group und übernahm nach einer Station in der rumänischen Erste‐Tochter BCR die Leitung des Bereichs Group Strategy.

„Mit Max Clary haben wir einen gut vernetzten Strategen und Kapitalmarktexperten an Board, der im sich konsolidierenden Private Banking Markt neue Akzente setzen wird. Er wird unsere starke Position mit höchster Beratungsqualität und innovativen Lösungen weiter ausbauen“, freut sich Thomas Schaufler, über die Neubestellung.

Roland Jacubetz, der bisher das Private Banking geleitet hat, wird die neu geschaffene Abteilung Wealth Management und Corporates leiten und als Stellvertreter von Clary fungieren. Max Clary ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ