Top-Themen:
In Kooperation mit
© Erste Bank

Erste Bank: Neue Kampagne stellt zukunftsweisende Unternehmen in den Fokus

UnternehmerInnen, die den Blick nach vorne richten und die Zukunft aktiv gestalten wollen, stehen bei der neuen Kampagne von Erste Bank und Sparkasse im Mittelpunkt. Kreativ zeichnet Jung von Matt/Donau verantwortlich.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

„Unser Land braucht UnternehmerInnen, die an die Zukunft glauben. Und eine Bank, die an sie glaubt.“ Seit dem 14. Jänner 2022 holt Erste Bank und Sparkasse im Rahmen einer neuen Werbekampagne zehn dieser außergewöhnlichen Unternehmen Österreichs vor den Vorhang. Ob Dachbegrünung zur Kühlung, erneuerbare Energieproduktion oder moderne Recyclinglösungen – diese Beispiele stehen für zahlreiche heimische Betriebe, die Tag für Tag an einem nachhaltigeren Morgen arbeiten.

„Wachstum kann in Zukunft nur nachhaltig sein. Die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Kampagne haben an ihre Ideen geglaubt. Und wir an sie. Als Bank haben wir einen klaren Auftrag, Unternehmen und Menschen bei Finanzierungen sowie Investitionen für eine bessere und nachhaltige Zukunft zu unterstützen”, sagt Gerda Holzinger-Burgstaller, CEO der Erste Bank.

UnternehmerInnen als Visionäre

Jung von Matt/Donau zeichnet für die Kampagne verantwortlich, die zehn heimische Unternehmen in den Fokus rückt. Mut beweisen die UnternehmerInnen nicht nur mit ihren Geschäftsideen, sondern auch in der Kampagne: Gemeinsam inszenieren sie einen großen Song – eine Neuinterpretation des Klassikers „Dreamer“ von Ozzy Osbourne.

„UnternehmerInnen als Träumer zu bezeichnen, brauchte anfangs schon etwas Überzeugungsarbeit. Aber Träumer sind Visionäre, die Neues erschaffen. Und gerade dieses ‘neu denken’ haben wir bei all den Unternehmen, die wir während des Drehs besucht haben, spüren können“, so Gerd Schulte-Doeinghaus, Creative Director von Jung von Matt/Donau.

360-Grad-Kampagne

Die Umsetzung der Kampagne erfolgte unter strengsten Covid-19-Maßnahmen, um die acht-tägigen Dreharbeiten in ganz Österreich zu ermöglichen. Dabei entstanden jede Menge Assets für eine 360-Grad-Kampagne (TV, Out of Home, Print, Digital, Online, Social Media, PR). Der Hashtag #glaubandich wird auch dieses Mal wieder um den zukunftsgerichteten Hashtag #glaubanmorgen ergänzt.

In Kooperation mit

FMVÖ