Finanzmarketing nutzt mobile Gerätewände

© Diebold Nixdorf
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Innovative Raumplanungen fördern den direkten Kontakt zum Kunden und unterstützen so die Vertriebskonzepte von Finanzinstituten. Durch die effizientere Nutzung von Verkehrswegen können zudem Kosten gesenkt werden. Diebold Nixdorf bietet dazu professionelle Lösungen an.

Mobile Gerätewände erlauben die flexible Platzierung von SB‐Systemen auf einer schwenkbaren Gerätewand.In einem Radius von 90 bis 270 Grad kann diese je nach Bedarf positioniert werden. So kann man die Verkehrsfläche in echte Nutzflache umwandeln. Während der Öffnungszeiten bringen die Finanzinstitute ihre Systeme in räumliche Nähe zu Ihrem Servicebereich. Außerhalb der Öffnungszeiten schaffen sie einen kompakten, wirtschaftlichen und übersichtlichen SB‐Bereich.

Die mobile Gerätewand ist für alle Systemtypen geeignet und wird individuell nach den Anforderungen von den Mitarbeitern geplant und nach Designwünschen gestaltet. „Gemeinsam mit unserer 100prozentigen Tochter Diebold Nixdorf Visio führen wir als Generalunternehmer Modernisierungsprojekte für Banken und Handelsunternehmen von der Analyse über die Konzeption bis zur Umsetzung schlüsselfertiger Filialen durch“, betont in diesem Zusammenhang Ing. Friedrich Veis, Service Manager Diebold Nixdorf Österreich. Dabei seien mehr als 45 Architekten, Ingenieure, Bau– und IT– Experten in das Projektmanagement eingebunden. Sie liefern Projekte vom Design bis zur endgültigen Ausführung termingerecht aus einer Hand.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ