Generali wieder im ‚Reich‘ von Luciano Cirinà

© ForumF/Gerhard Bögner
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Die Generali Österreich wird mit Wirkung vom 1. Jänner 2018 ein führender Markt der Generali-Region Zentral- und Osteuropa. Die neue organisatorische Zuordnung entspricht nicht nur der starken historischen Verbindung der Länder innerhalb dieser Region, sondern würdigt auch die Rolle Österreichs bei der Verankerung der Generali im CEE–Raum. Im Rahmen der Regionalstruktur der Generali Group war Österreich bisher der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) zugeordnet. In Zukunft wird das CEE Regional Office für elf Länder zuständig sein, in denen die Generali Group mit mehr als 16.000 Mitarbeitern im Vorjahr ein Prämienaufkommen von sechs Milliarden Euro erwirtschaftete.

Seit 2013 wird das CEE Regional Office bekanntlich von Luciano Cirinà als CEE Regional Officer und CEO der Generali CEE Holding B.V. mit operativem Sitz in Prag geleitet. Cirinà war vor einigen Jahren höchst beliebter Chef von Generali Österreich und unter anderem auch Präsident des heimischen Versicherungsverbandes (VVO).

„Die neue Regionalstruktur bietet sowohl für Österreich als auch für die zehn Länder, die schon bisher zu dieser Region gehören, neue Chancen“, betont Luciano Cirinà. „Wir können viele Entwicklungen grenzüberschreitend zum Vorteil unserer dann fast 15 Millionen Generali‐Kunden nutzen. Diese Veränderungen werden uns auch dabei unterstützen, die Ziele unserer Gruppe im Rahmen ihrer ‚Simpler. Smarter. Faster.‘ Strategie zu erreichen.“

Österreich wird künftig mit zwei Mitgliedern im Führungsgremium der Generali CEE Holding vertreten sein wird. Zusätzlich zu ihren Agenden als Mitglied des Vorstands beziehungsweise der erweiterten Geschäftsleitung in Österreich werden Walter Kupec als CEE Chief Insurance Officer und Thomas Plank als CEE Chief Operations Officer das Executive Committee der Generali CEE Holding verstärken.

Miroslav Singer, ehemalige Gouverneur der Tschechischen Nationalbank und nunmehrige Director for Institutional Affairs und Chief Economist der Generali CEE Holding sowie Vorsitzender des Aufsichtsrates der Česká pojišťovna, wird mit Wirkung vom 1. Jänner 2018 ebenfalls Mitglied des Executive Committee der Generali CEE Holding. Außerdem wird László Ilics als Chief Distribution Officer unter Beibehaltung seiner Funktionen bei der Generali Ungarn in das Executive Committee berufen.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ