„Global market“ der Börse in Wien weiter ausgebaut

© ForumF/Gerhard Bögner
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Zum dritten Mal im laufenden Jahr erweitert die Wiener Börse ihr internationales Angebot im global market. Ab sofort kommen knapp 30 neue Unternehmen hinzu, darunter das Softwareunternehmen „Slack Technologies“, das am 20. Juni sein Debüt an der New York Stock Exchange gab.

Weiters notieren im „global market“ in Wien neu: Das Bio‐Pharma Unternehmen „Bristol‐Myers Squibb Co“, der Coffeeshop‐Betreiber in China „Luckin Coffee Inc.“, der Finanzdienstleister „S&P Global Inc.“, der Finanz‐Makler „Charles Schwab Corp“ und das Transportunternehmen „Union Pacific Corp“. Am 28. Juni ist an der Börse Frankfurt der Börsengang des Volkswagen Spin‐Off Traton geplant. Das Unternehmen wird unmittelbar nach seinem Börsengang in Frankfurt in Wien handelbar sein. Insgesamt besteht das Angebot im global market damit aus rund 660 Wertpapieren aus 26 Ländern. Das zweitgrößte Segment der Wiener Börse liefert 2019 bisher durchschnittliche Monatsumsätze in Höhe von 210 Millionen Euro.

„Die heimischen Anleger schätzen das Potpourri an Unternehmen, dass wir jetzt anbieten können,“ zeigt sich Börsenvorstand Christoph Boschan erfreut. „Für ein Wertpapierdepot ist Diversifikation wichtig – alle Eier in einen Korb zu legen kann riskant sein. In verschiedene Branchen zu investieren oder die Streuung über mehrere Länder beziehungsweise Kontinente hinweg kann sich hingegen positiv auswirken.“

Im Segment global market sorgen drei Market Maker (Baader Bank, Lang & Schwarz sowie Raiffeisen Centrobank) für Zusatzliquidität. Im fortlaufenden Handel sorgen sie zwischen 9:00 und 17:30 Uhr für attraktive Preise. Enge Spreads bei hohem Volumen ermöglichen privaten Anlegern eine sofortige Ausführung und günstiger als im Ausland.

Liste aller neuer Unternehmen im global market, 26. Juni 2019

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ