HDI steigert Prämie und senkt Combined Ratio

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Die HDI Versicherung in Österreich zeigt für 2018 ein sehr gutes Ergebnis. Das Prämienaufkommen ist auf fast 204 Millionen Euro angestiegen. Trotz stagnierendem Marktumfeld erwirtschaftete HDI im Vorjahr somit eine Steigerung der Bruttoprämieneinnahmen (+1,78 %). Die Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) brutto liegt mit 85,53 Prozent in einem betriebswirtschaftlich erfreulichen Bereich.

„Das Jahr 2018 war arbeitsintensiv. EU‐Datenschutz‐Grundverordnung und Versicherungsvertriebs‐Richtlinie (IDD) haben das vergangene Geschäftsjahr stark geprägt. Dank dem außerordentlichen Einsatz der Mitarbeiter wurden alle gesetzlichen Anforderungen erfolgreich in den Unternehmensalltag implementiert. Es sind respektable Umsatzsteigerungen im Privatbereich, gute Schadensätze über alle Sparten hinweg und unsere konsequente Veranlagungsstrategie, die zu dem ausgezeichneten Ergebnis in beiden Bereichen – Industrie und Privat – beigetragen haben“, so Günther Weiß, Vorstandsvorsitzender HDI Versicherung AG.

Das Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von rund 14 Millionen Euro und circa 204 Millionen Euro an verrechneten Bruttoprämien stimmen beide Vorstände für das laufende Geschäftsjahr optimistisch.

„2019 gilt unsere Konzentration der Weiterentwicklung der HDI Produktpalette und dem Thema Digitalisierung. Bereits im Vorjahr wurde eine weitere Investition zur Umsetzung unserer Digitalisierungsstrategie getätigt. Die Einbindung von Big Data zur Optimierung von Pricing‐Modellen verspricht automatisiertes Monitoring, Marktanalysen und Impactanalysen von Preisänderungen etc. und damit verlässliche Entscheidungsgrundlagen im Produktentwicklungsprozess, die sich gewinnbringend auf zukünftige Ergebnisse auswirken werden“, so Vorstandskollege Ing. Thomas Lackner.

Die österreichische HDI Versicherung AG ist Teil des Talanx‐Konzerns. Talanx ist mit Prämieneinnahmen von 34,9 Milliarden Euro (2018) und rund 20.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. Der Konzern mit Sitz in Hannover ist in mehr als 150 Ländern aktiv.

HDI Österreich betreibt Niederlassungen in Tschechien, Ungarn und der Slowakei. Die Betreuung der österreichischen Kunden erfolgt direkt über die Zentrale in Wien, die Landesdirektionen, über Internet und durch selbständige Versicherungsmakler und ‑agenten. Mit 297 Mitarbeitern verwaltet HDI in Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei ein Gesamtprämienvolumen in Höhe von 204 Millionen Euro.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ