Top-Themen:

In Kooperation mit

Helvetia prämiert Olympia‐Diskus‐Bronze von Lukas Weißhaidinger mit 50.000 Euro

© Helvetia

Thomas Neusiedler, CEO Helvetia, gratulierte Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger zu Olympia-Bronze und überreichte einen Scheck über 50.000 Euro.

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Am 6. September überreichte Helvetia-CEO Thomas Neusiedler dem 29-jährigen Innviertler Lukas Weißhaidinger einen Scheck über 50.000 Euro für Bronze in Tokio.

Die Versicherung Helvetia hatte im Rahmen einer Exklusivpartnerschaft mit dem Österreichischen Leichtathletik‐Verband die Kosten für die neu eingeführten Siegprämien in Form einer Versicherungslösung im Erfolgsfall übernommen. Mit insgesamt 75.000 Euro an Siegesprämien konnte Helvetia die bisherigen Diskus‐Erfolge des Schärdingers Lukas Weißhaidinger bereits honorieren. Für den WM‐Stockerlplatz 2019 hatte Helvetia «Lucky Luki» bereits einen Scheck über 25.000 Euro übergeben.

„Als absolut sportbegeistertes Unternehmen haben wir uns wahnsinnig gefreut, dass Lukas nach dem dritten Platz in Doha 2019 jetzt auch in Tokio seinen Medaillentraum mit spektakulären 67,07 Metern erfüllen konnte und wieder Bronze mit nach Hause gebracht hat”, so Thomas Neusiedler, CEO bei Helvetia Österreich, im Rahmen der heutigen Pressekonferenz des Österreichischem Leichtathletik‐Verbandes in der Helvetia Generaldirektion zur Vorschau auf das Diamond‐League‐Finale.

„Ich durfte schon mit Luki trainieren und war von seiner mentalen und physischen Stärke schwer beeindruckt – daher ist es ein besonderes Erlebnis für mich, ihm nun schon zum zweiten Mal einen Siegesscheck, dieses Mal mit der Prämie von 50.000 Euro, überreichen zu dürfen. Immerhin hat der Ausnahmeathlet Geschichte geschrieben und die erste Medaille für Österreichs Leichtathletik‐Herren bei Olympia nach Hause geholt”, so Neusiedler.

Helvetia hat den Österreichischen Leichtathletik‐Verband als Wirtschaftspartner bei den Großveranstaltungen Leichtathletik WM 2019 in Doha und Olympia 2020 in Tokio unterstützt. Im Rahmen der Wirtschaftspartnerschaft übernahm Helvetia die Risikoabdeckung der neu eingeführten Siegesprämien. Versichert wurden konkret die Leistungsprämien für erfolgreiche AthletInnen, die Gold, Silber oder Bronze bei einer der beiden Veranstaltungen erreichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ