Helvetia startet mit ‚FairFuture Lane‘

Mag. Andreas Bayerle, Vorstand für Finanzen und Leben, Helvetia Versicherung
© Helvetia

Mag. Andreas Bayerle, Vorstand für Finanzen und Leben, Helvetia Versicherung

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Anleger werden immer sensibler für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit der Investments. Die Helvetia Versicherungen AG erweitert ihr Portfolio in der fondsgebundenen Lebensversicherung um die „FairFuture Lane“ auf Basis von Socially Responsible Investment (SRI – „Ethisches Investment“) Fonds und spendet für die ersten 1.000 Polizzen je einen Baum für den heimischen Schutzwald.

Immer mehr Investoren achten bei Anlageentscheidungen neben rein wirtschaftlichen Faktoren mittlerweile auch auf den Umweltschutz und soziale Aspekte. Die Helvetia Versicherung Österreich trägt diesem Kundenwunsch Rechnung und erweitert im fondsgebundenen Lebengeschäft ihr Angebot an gemanagten Portfolios um die FairFuture Lane, also eine Reihe an Fonds, die ausschließlich in Titel mit klarer nachhaltiger Ausrichtung investiert sind und von der Schweizer Vontobel Asset Management AG gemanagt werden.

„Um langfristig eine positive Wirkung auf Gesellschaft und Umwelt zu erzielen, berücksichtigt die FairFuture Lane nur Fonds, die in Unternehmen mit klaren Umwelt‐ und Sozialzielen investieren“, betont Mag. Andreas Bayerle, Vorstand für Finanzen und Leben der Helvetia Versicherung. „Mit dieser zusätzlichen Lane richten wir uns an Menschen, die mit gutem Gewissen ihr Geld in nachhaltig agierende Unternehmen investieren möchten. Es ist ihnen und uns ein Anliegen, einen entscheidenden Beitrag für eine verantwortungsvolle Zukunft zu leisten – ohne gleichzeitig auf eine attraktive Rendite verzichten zu müssen.“

Angebot für nachhaltige Anleger

Als Bekenntnis zu einer verantwortungsvollen Zukunft bietet Helvetia Österreich schon seit Langem innovative Versicherungslösungen mit positiver Umweltwirkung im Bereich Schaden‐Unfall an, wie zum Beispiel die Photovoltaik‐ oder E‑Bikeversicherung. Nun wird mit der FairFuture Lane auch im Lebengeschäft noch mehr auf Nachhaltigkeit gesetzt. Damit ist Österreich Vorreiter beim Angebot von nachhaltigen Investments innerhalb des Helvetia Konzerns. Die professionelle Auswahl der Fonds auf der Basis der Vorgaben von Helvetia wird von den Experten der Schweizer Vontobel Asset Management AG übernommen. Die FairFuture Lane berücksichtigt nur Fonds, die hohen Anforderungen in Bezug auf Umwelt‑, Sozial‐ und Governance‐Aspekten genügen.

Studien wie „Sustainable Investing and Bond Returns“ der Investmentbank Barclays, Universität Hamburg und Oxford University (Download der 40‐seitigen Studie hier) sowie Umfragen von State Street Global Advisors belegen, dass durch die Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien nicht nur die Rendite positiv beeinflusst werden kann, sondern eine höhere Vorausschau auch zu einer langfristigen Ertragssicherheit führt.

Baumpass für die ersten 1.000 Kunden

Als verantwortungsbewusste und seit 2018 klimaneutrale Versicherung unterstützt Helvetia seit über fünf Jahren die Österreichischen Bundesforste bei der Aufforstung heimischer Schutzwälder. Seit 2014 wurden mit Unterstützung von Helvetia über 50.000 Bäume in Österreichs Schutzwäldern aufgeforstet (siehe hier). Zum Auftakt der FairFuture Lane erhalten die ersten 1.000 Kunden ihren persönlichen Baum auf der Schutzwaldfläche in Gußwerk, Steiermark, der im Frühjahr 2019 gepflanzt wird. Als Andenken erhält jeder Kunde seinen persönlichen Baumpass.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ