HYPO NOE: Peter Harold legt CEO‐Funktion zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Der Aufsichtsrat der HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG hat vor Kurzem beschlossen, das Ersuchen von Peter Harold, seine Funktion als Generaldirektor per 30. November 2018 aus privaten Gründen zurückzulegen, anzunehmen. „Nun ist es Zeit für eine neue Generation, als Mitarbeiter bleibe ich der HYPO NOE erhalten", so Peter Harold.

Der Aufsichtsrat hat weiters beschlossen, den Vorstand von drei auf zwei Mitglieder zu verkleinern, die bisherigen Vorstände DI Wolfgang Viehauser und Dr. Udo Birkner sorgen für Kontinuität und bilden künftig das Führungs‐Duo der HYPO NOE. Wolfgang Viehauser als Sprecher des Vorstandes und Marktvorstand, Udo Birkner als Risiko‐ und Finanzvorstand. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Dr. Günther Ofner, betont: „Die Bank ist strategisch bestens aufgestellt, arbeitet sehr profitabel und kann daher positiv in die Zukunft blicken. Wolfgang Viehauser und Udo Birkner sind durch ihre Qualifikation Garanten dafür, dass die Bank ihren Erfolgsweg zum Wohl der Kundinnen und Kunden und des Landes Niederösterreich fortsetzen wird.“

Das Jahrzehnt der Ära Harold, seit 1. Mai 2008 CEO der HYPO NOE, war von Meilensteinen wie der Eröffnung der neuen Konzernzentrale, der im letzten Herbst erfolgreich abgeschlossenen Fusion der HYPO NOE Gruppe Bank AG und der HYPO NOE Landesbank AG geprägt.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ