Suche
Close this search box.
Top-Themen:
In Kooperation mit
© Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Michael Brandtner, Associate bei Ries Global und Fachbuchautor, hielt im Rahmen der JETZT Branding einen Workshop mit dem Titel „Content Matters – Von der Brand Safety zum Markenerfolg“ ab.

JETZT Branding: Performance Marketing ist wichtig, aber digitale Markenarbeit ist mindestens genauso wichtig

Bei der Fachkonferenz JETZT Branding am 14. und 15. November in Wien vermittelten Branding-Experten, Marketer, Werber, E-Commerce-Profis, AdTech-Profis und Mediaplaner, wie Top-Marken im Digital Space geführt werden.

Wie Marken und Unternehmen mittels Digital Branding für mehr Aufmerksamkeit und damit letztendlich auch für höhere Umsätze sorgen, erfuhren insgesamt 115 Werbe‑, Marketing- und E‑Commerce-Profis von Auftraggeber- und Agenturseite bei der JETZT Branding am 14. und 15. November 2023 in Wien. An den zwei Konferenztagen vermittelten Digital-Marketing-Profis aus werbetreibenden Unternehmen sowie von Agenturen, Publishern, Vermarktern und Dienstleistern, wie Top-Brands ihre Marken digital führen.

Sofort in die Tat umsetzbares Know-how im Bereich Digital Branding

Der erste Konferenztag der JETZT Branding – der Training Day am 14. November 2023 – richtete sich an all jene, die in Unternehmen und Agenturen mit dem Themenfeld Digital Branding befasst sind. Zum Einstieg präsentierte Martin Parkos, Autor des Marketing-Fachbuchs „Magnetic Profitable Communication“ einen Workshop mit dem Titel „How To Create (Digital) Advertising That Sells“. Michael Brandtner, Spezialist für strategische Marken- und Unternehmenspositionierung, Fachbuchautor, vielgebuchter Speaker undAssociate of Ries Global, folgte mit einem Workshop mit dem Titel „Content Matters – Von der Brand Safety zum Markenerfolg“. 

Beim dritten Workshop am Training Day der JETZT Branding entführten Joy Sendlhofer, Projektleiterin der oberösterreichischen Agentur artworx und Thomas Schuster, Head of Sales bei austria.com/plus, die TeilnehmerInnen in die Welt der digitalen Sonderwerbeformen und trieben sie im Rahmen eines sogenannten Ideenfestivals zu kreativen Höchstleistungen. Zum Abschluss des Training Day präsentierte Maximilian Mondel, Mastermind hinter den JETZT Konferenzen und Chefredakteur von Internet World Austria, die weltweit meistausgezeichneten digitalen Werbekampagnen des Jahres und verdeutlichte, was man als Werber und/oder Marketer daraus lernen kann. Höhepunkt des inspirierenden Workshops war die Ausarbeitung eines Kreativkonzepts für eine Digitalkampagne.

Welche Irrwege man im Digital Branding nicht beschreiten sollte

Der zweite Tag der JETZT Branding – der Conference Day am 15. November 2023 – lieferte den TeilnehmerInnen im Rahmen von Keynotes, Vorträgen, Panels und Best Practices jede Menge Know-how und Handlungsanleitungen für die Konzeption von Digital-Branding-Konzepten und ‑Kampagnen. Nach einer inspirierenden Opening Keynote von Claudia Wieland, Leiterin Brand Management & B2C Marketing bei Wien Tourismus mit dem Titel „Marketing auf Wienerisch“, machten sich Peter Rosenkranz (media4more) und Marcus Hantschel (adbalancer) Gedanken zum Thema Markenaufbau und Markenpflege – der Titel ihres Programmslots: „Branding – was Hänschen nicht lernt, lernt vielleicht Hans“. Nach einer im wahrsten Sinn des Wortes nachhaltigen Best Practice Keynote mit dem Titel „Best Practice für Better Media-Strategien“ von ShowHeroes-Salesleiter Fritz Strobl plauderten Lukas Hetzendorfer (Otago), Eva Perthen, Marketingleiterin von druck.at und Benita Weiland, Marketingchefin von Swing Kitchen, im Rahmen eines Fireside Chat, aus dem Nähkästchen.

Nach dem Lunch Break erklärte Sabine Auer-Germann, Geschäftsführerin von adverserve, in einem Vortrag, „wie man Marken mit Programmatic Advertising erfolgreich stärkt“. Danach ging Konrad Mayr-Pernek, Business Developer bei Purpur Media, in seinem Vortrag „How to reach the Unreachables with Digital Advertising“ auf die Attraktivität der Zielgruppe der Gamer ein. Das Finale des Conference Day der JETZT Branding läutete ein Panel unter der Moderation von Maresa Barbara Wolkenstein, Senior Research & Development Managerin bei COPE, ein. Über das Thema „Digital Branding Fails: Welche Irrwege man im Digital Branding nicht beschreiten sollte“ diskutierte Wolkenstein mit Diego del Pozo (TUNNEL23), Larissa Thaler (Dialogschmiede), Helmut Kosa (&us), Sabine Auer-Germann (adverserve) und Philip Haubner (Gewista). Zum Abschluss der JETZT Branding hielt Lukas Kraetschmer, Digital Marketing Manager bei Ströck Brot eine Best Practice Keynote mit dem Titel „Wie Ströck mittels Digital Branding Kunden begeistert und Kreativpreise abräumt“.

In Kooperation mit

FMVÖ

Wöchentlich die wichtigsten News?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene in Ihren Posteingang.