Top-Themen:
In Kooperation mit

Job-Enlargement für Martin Sturzlbaum

Mag. Dr. Peter Wilk, Chief Executive Officer (CEO) und Chief Financial Officer (CFO) der BAWAG P.S.K. Versicherung AG, wird sein per Ende Juni 2019 ablaufendes Vorstandsmandat nicht verlängern. Seine Nachfolge als CEO tritt Dr. Martin Sturzlbaum (55) an, der diese Aufgabe ab Jahresbeginn 2019 zusätzlich zu seiner Funktion als Mitglied des Vorstandes der Generali Versicherung übernehmen wird.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Um eine geordnete Übergabe sicherzustellen, bleibt Wilk bis zu seinem Ausscheiden CFO der BAWAG P.S.K. Versicherung AG. Wilk wird sich nach 32 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in unterschiedlichen Funktionen der Generali Group im In- und Ausland neuen persönlichen Herausforderungen stellen. Wilk leitete die BAWAG P.S.K. Versicherung seit Juli 2013.

Generali Österreich CEO Alfred Leu: „Unter der Führung von Peter Wilk hat die BAWAG P.S.K. Versicherung ihren Erfolgskurs in Österreich als bedeutender Versicherer im Segment Leben konsequent fortgeführt. In seiner Ära wurde die Kooperation mit dem Bankpartner BAWAG P.S.K. erfolgreich ausgebaut und zuletzt um die Sparte Unfallversicherung erweitert“. Dr. Martin Sturzlbaum verantwortet bei der Generali Versicherung als Chief Insurance Officer (CInsO) Leben/Kranken das Vorstandsressort Versicherungstechnik Leben/Kranken und übernimmt zusätzlich bei der BAWAG P.S.K. Versicherung als CEO den Vorsitz des Vorstandes.

In Kooperation mit

FMVÖ