Kathrin Schrammel, bank99: „Bin bereit, auch die Extrameile zu gehen.“

© Post

Kathrin Schrammel, Leiterin Corporate Communications der bank99

Im Interview mit ForumF plaudert Kathrin Schrammel, seit 1. März Leiterin der Corporate Communications-Abteilung der bank99, darüber, wie es zu dem Wechsel aus dem Mutterkonzern kam und worauf sie im neuen Job besonderen Wert legt.

ForumF: Frau Schrammel, Sie sind seit 1. März die neue Leiterin der Corporate Communications-Abteilung der bank99. Zuvor waren Sie bei der Muttergesellschaft, der Österreichischen Post, als Pressesprecherin tätig. Wie kam es zu dem Wechsel?

Kathrin Schrammel: Der Wechsel war eigentlich naheliegend, da ich die bank99 bereits seit April 2020 in der externen Kommunikation betreue. Zudem war der Zeitpunkt spannend, denn durch die Übernahme des ING-PrivatkundInnengeschäfts vergangenen Dezember ist gerade viel im Umbruch. Aus zwei Unternehmen wird eines, eine völlig neue Unternehmenskultur entsteht. Daran mitzuwirken hat mich gereizt. Und ich arbeite in Teilzeit. Das war meine Grundvoraussetzung für den Wechsel und wurde von Anfang an supported. Ich bin auch nicht die einzige Führungskraft in Teilzeit in der bank99. Anderen Mut zu machen, dass das möglich ist, egal ob es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder eine individuell passende Work-Life-Balance geht, ist mir ein wichtiges Anliegen in meiner neuen Position.

ForumF: Welche Learnings können Sie aus Ihrer vorherigen Position in die neue mitnehmen?

Schrammel: Mein Zugang ist transparent zu kommunizieren, Neues auszuprobieren, Fehler zuzulassen und dazu zu stehen. Auch mal die Extrameile gehen für Dinge, an die man glaubt. Und nah an den Menschen zu sein und diese auf die Reise mitzunehmen, sowohl im Unternehmen als auch auf KundInnenseite.

ForumF: Wie beschreiben Sie das Team, welches Sie nun leiten?

Schrammel: Ich wurde herzlich aufgenommen. Mein Team ist sehr heterogen, unglaublich motiviert und es macht wirklich Spaß, dazuzustoßen. Von den unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten und den verschiedenen Charakteren profitieren und lernen wir gegenseitig.

ForumF: Welche kurz- und langfristigen Ziele haben Sie sich für die neue Position gesetzt?

Schrammel: Einerseits den Kommunikationsfluss innerhalb des Unternehmens weiter zu verbessern und die MitarbeiterInnen auf den Weg der Transformation bestmöglich zu begleiten und zu involvieren. Dann die Außenwahrnehmung stärken und unsere Unternehmenswerte bekannter machen. Wir wollen die menschlichste Digitalbank Österreichs werden, dass muss in den Köpfen der Menschen ankommen.

ForumF: Auch, wenn Sie erst seit Kurzem in der neuen Position sind. An welchen Projekten arbeiten Sie derzeit?

Schrammel: Es gibt viel zu tun. Wir bereiten gerade an unseren Umzug in die neue Unternehmenszentrale im Galaxy Tower vor, zudem steht am 1. April der zweite Geburtstag der Bank an. Wir arbeiten an einem großen Change-Projekt und vor allem die technische Zusammenführung der IT-Infrastruktur der beiden Unternehmen wird uns dieses Jahr begleiten.

ForumF: Welche konkreten Aufgabenbereiche gehören nun zu Ihrem beruflichen „daily business“?

Schrammel: In meinem Bereich Corporate Communications bündelt sich die externe und die interne Kommunikation sowie die PR-Agenden.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ