Top-Themen:

In Kooperation mit

KMU GO DIGITAL: Ministerin Schramböck eröffnet die Live‐Webinar‐Konferenz vom 20. bis 22. September

Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
© BMDW/Christian Lendl

Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Top-Speaker von willhaben, Digitalisierungsministerium, Take-off PR, netzeffekt, Jobaffairs, Metamorph Finanzberatung und Wirtschaftskammer Österreich haben für die zwölf Live-Webinare umfassende Online-Konferenz bereits zugesagt.

Noch sind es rund 75 Tage bis zum Start der KMU GO DIGITAL 2021 – doch bereits jetzt wirft die Live‐Webinar‐Konferenz für Entscheider in Klein‐ und Mittelunternehmen ihre Schatten voraus. Das Programm der Konferenz, die nach der Premiere im Jahr 2020 heuer zum zweiten Mal stattfindet, verdichtet sich zunehmend und 70 Prozent der Speaker haben bereits fix zugesagt. Fest steht auch, dass Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, die KMU GO DIGITAL wie im Vorjahr mit einer Opening Keynote offiziell eröffnen wird. „Damit KMU nach der Pandemie richtig durchstarten können, sind insbesondere kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefragt. In diesem Zusammenhang rücken neue Kompetenzen und Skills – vor allem im Bereich digitaler Fähigkeiten – in den Vordergrund“, betont Schramböck: „Als Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort begrüße ich Initiativen wie die KMU GO DIGITAL, da sie heimischen Klein‐ und Mittelunternehmen den Weg in das digitale Zeitalter ebnet und, weil sich bei KMU GO DIGITAL alles um die neuen digitalen Tools und das entsprechende digitale Mindset dreht.“ 

Breit gefächertes Weiterbildungsangebot in leicht verdaulichen Dosen

Wie 2020, als die KMU GO DIGITAL von 850 Teilnehmern virtuell frequentiert wurde, präsentiert sich die Online‐Konferenz auch heuer als breit gefächertes Weiterbildungsangebot für KMU in ganz Österreich. Die zwölf Live‐Webinare umfassende Konferenz geht von 20. bis 22. September 2021 in Szene und liefert Entscheidern in Klein‐ und Mittelunternehmen konkrete Handlungsempfehlungen zur Umsetzung bzw. zur Professionalisierung digitaler Prozesse.

Neben Bundesministerin Margarete Schramböck haben bereits folgende Top‐Speaker für die KMU GO DIGITAL 2021 zugesagt: willhaben‐Geschäftsführerin Sylvia Dellantonio, Jobaffairs‐Partnerin Alexandra Singer‐Weidinger, WKO‐Referentin Ursula Illibauer, Brandreach‐Founder Michael Vaclav, Take‐off PR‐Founder Martin Bredl, netzeffekt‐Austria‐Chef Marcel Nicka‐Stöckl, Metamorph‐Gründer Markus Einzmann und Paul Rockenbauer, Kabinettchef‐Stellvertreter im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.

Digital‐Transformation‐Know‐how für heimische KMU

Hinter der Idee zu KMU GO DIGITAL stehen zwei Unternehmen, die sich bei der Planung und Veranstaltung der virtuellen Fachkonferenz idealtypisch ergänzen: der auf die Publikation von Fachmedien und Fachinformationen spezialisierte Forum Verlag auf der einen und die Kommunikationsagentur MOMENTUM Wien, die seit vier Jahren erfolgreich die JETZT Konferenzen zu Digital‐Marketing‐Themen organisiert, auf der anderen Seite. „Die KMU GO DIGITAL 2020 war mit 850 Teilnehmern ein großer Erfolg. Heuer wolle wir die 1.000er Marke bei den Teilnehmern knacken“, erklärt Alexandra Vetrovsky‐Brychta, General Managerin des Forum Verlags in Österreich. Auch heuer steht der größtmögliche Nutzen für die Konferenzteilnehmer im Vordergrund: „Wir haben eine umfassende Umfrage unter den KMU‐GO‐DIGITAL‐Teilnehmern aus dem Vorjahr gemacht, deren Wünsche und Bedürfnisse analysiert und das diesjährige Programm entsprechend ausgerichtet.“

„Auch in diesem Jahr ist die KMU GO DIGITAL modulartig aufgebaut und bietet zwölf Live‐Webinare, die von 20. bis 22. September jeweils von 16 bis 19 Uhr in Szene gehen und sich dem Thema Digitalisierung und Digitale Transformation in KMU widmen“, ergänzen Maximilian Mondel und Bernd Platzer, die beiden Co‐Founder von MOMENTUM Wien: „Erklärtes Ziel ist es heuer und in den Folgejahren der KMU GO DIGITAL, ein ortsunabhängiges Weiterbildungsprogramm für digitale Exzellenz in ganz Österreich zu etablieren.“

Zwölf leicht verdauliche Happen an drei Konferenztagen

Jeder der drei Konferenztage der KMU GO DIGITAL 2021 widmet sich einem Themenfeld, das in jeweils vier 45‐minütige Programmpunkte unterteilt ist: nämlich „Digitale Arbeitswelten und die neue Unternehmenskultur“ (20. September), „Digitales Marketing und Digitaler Vertrieb“ (21. September) und „Rechtliche und technologische Rahmenbedingungen” (22. September). Um für alle registrierten Teilnehmer ein niederschwelliges Angebot zu schaffen, wird an jedem der drei Konferenztage ein kostenloser Vortrag als Einstieg angeboten.

Die zwölf Einzelthemen der KMU GO DIGITAL im Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ