Top-Themen:

In Kooperation mit

Kommunalkredit tritt UN Global Compact Nachhaltigkeitsinitiative bei

© Fotowagner

Bernd Fislage, CEO Kommunalkredit

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Die Bank für Infrastruktur- und Energiefinanzierungen setzt somit ein weiteres klares Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung.

Die Kommunalkredit Austria AG (Kommunalkredit) ist Ende des Sommers 2021 der United Nations Global Compact Iniative beigetreten. Ziel des weltweit größten Bündnisses für verantwortungsvolle Unternehmensführung ist eine inklusive und nachhaltige Weltwirtschaft, basierend auf zehn universellen Prinzipien in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Damit setzt das Unternehmen einen weiteren Meilenstein in ihrer nachhaltigen Ausrichtung.

Die Kommunalkredit als Spezialbank für Infrastruktur‐ und Energiefinanzierung sowie Public Finance schafft einen spürbaren Nutzen für die Gemeinschaft in Bezug auf Maßnahmen gegen den Klimawandel, für wirtschaftliche Dynamik, Schaffung von Arbeitsplätzen und sozialen Zusammenhalt. Sie setzt sich intensiv mit grünen Energielösungen, E‑Mobilität, Digitalisierung und sozialer Infrastruktur auseinander und hat dabei einen klaren Fokus: Nachhaltigkeit und Einklang mit SDG/ESGKriterien.

Nachhaltigkeitsfokus seit 1997

Der Nachhaltigkeitsgedanke ist im Geschäftsmodell und in der DNA der Kommunalkredit fest verankert. 1997 hat die Bank als erster Finanzdienstleister Europas ein Umweltmanagementsystem nach EMAS (EcoManagement and Audit Scheme) eingeführt und dieses seitdem zu einem gesamtheitlichen Nachhaltigkeitsmanagementsystem weiterentwickelt. Den Stellenwert des Themas Nachhaltigkeit im Haus verdeutlicht auch die Tatsache, dass die Kommunalkredit im Jahr 2017 als erste österreichische Emittentin einen Social Covered Bond begeben hat, der im September 2021 – mehrfach überzeichnet – erfolgreich refinanziert wurde. 

Als erster Finanzdienstleister Österreichs ist die Kommunalkredit im November 2020 in die „European Clean Hydrogen Alliance“ aufgenommen worden, dem Mitte 2020 von der EU‐Kommission ins Leben gerufenen europäischen Wasserstoff‐Bündnis. Saubere Wasserstofftechnologien als klimaneutrale Energieträger haben enormes Potenzial, zur Dekarbonisierung und Klimaneutralität beizutragen. Der Fokus auf Nachhaltigkeit erstreckt sich über die Unternehmensgruppe: So betreut die Kommunalkredit über ihre Tochtergesellschaft Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC) nationale und EU‐Förderungsprogramme, insbesondere im Umwelt‑, Wasserwirtschafts‐ und alternativen Energiebereich. 

„Wir nehmen unsere gesellschaftspolitische Verantwortung ernst und wollen in punkto Nachhaltigkeit auch weiter eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir reden nicht nur über Nachhaltigkeit, wir leben sie. Sei es im täglichen, schonenden Umgang mit Ressourcen, über die Finanzierung von grünen bzw. energieeffizienten Infrastraktur‐ und Energieprojekten, der Unterstützung von Gemeinden bei der Realisierung von nachhaltigen Vorhaben bis hin zu Eigenkapital‐Investitionen im Solar‐ und Wasserstoffbereich“, so Vorstandsvorsitzender Bernd Fislage.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ