Top-Themen:
In Kooperation mit
© ForumF/Gerhard Bögner

Mastercard startet Tourism Insight Platform

Österreich gilt als attraktive Touristendestination mit hohem Entwicklungspotential – sowohl in Bezug auf wirtschaftliches Wachstum, als auch auf Wohlstand und Innovation. Dementsprechend groß ist der Konkurrenzdruck zwischen den Tourismusregionen. Mastercard möchte dem Rechnung tragen und entwickelte zu diesem Zweck die Mastercard Tourism Insight Platform, aus der Kunden durch smartes Datenmanagement Schlüsse für ihre Zielgruppe ziehen und so sowohl Angebot als auch Marketingmaßnahmen gezielt platzieren können. Beim Mountain Peak | The Winter Sports Summit im Rahmen der legendären Hahnenkammrennen in Kitzbühel stellte Mastercard erstmals die Big Data Management Plattform vor.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Technologien wie Big Data oder Digital Payment sind Schlüsselelemente für den Tourismus von morgen und können helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Die Analyse anonymisierter Mastercard-Transaktionen oder Buchungsdaten erlaubt die Abbildung des Reisezyklus und ermöglicht die Steigerung der Anzahl bonitätsstarker Gäste, der Nächtigungen, der Konsumation und so mehr Umsatz und Wertschöpfung für Tourismusregionen.

Genau da setzt die Mastercard Tourism Insight Platform an und bietet Tourismusregionen die Möglichkeit, gezielte Marketingmaßnahmen zu setzen. Dabei ist die Mastercard Tourism Insight Platform kein herkömmliches Marktforschungstool, sondern bietet anonymisierte Echtdaten, ohne dabei auf eine konkrete Person Bezug zu nehmen. So können die aggregierten Daten Aufschluss über Fragen der Herkunft der Gäste, Länderspezifika in Bezug auf Unterkunftstrends, Mobilitätsvorlieben oder Umsatz bis hin zu Lokalitäten- und Attraktionsvorlieben geben.

„Alle diese Analysen zeigen den Tourismusregionen Chancen und Möglichkeiten für das Marketing auf: gezielte Länderansprache, gezielte Werbung für Qualitätsgäste, gezielte Steigerung der Auslastung und vieles mehr werden möglich“, erklärt Gerald Gruber, General Manager Mastercard Austria.
[media]

In Kooperation mit

FMVÖ