Top-Themen:

In Kooperation mit

Matthias Effinger geht in die ARAG‐Konzernzentrale

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Dr. Matthias Effinger ist vom Aufsichtsrat der ARAG Rechtsschutzversicherungs-AG in den Vorstand des Unternehmens berufen worden. Ab 1. April 2019 wird er dort ein neu geschaffenes Ressort mit Zuständigkeit unter anderem für Kunden- und Leistungsservice, Recht/Compliance, Betriebsorganisation und Zentrale Dienste verantworten. Nachfolge in Österreich noch unklar.

Bereits zum 1. Januar 2019 wird sich Effinger – zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion als Leiter der ARAG SE Direktion für Österreich – als Generalbevollmächtigter der ARAG Rechtsschutzversicherungs‐AG in seine neuen Aufgaben einarbeiten. Mit seiner Berufung zum 1. April wird der derzeitig ARAG–Chef in Österreich für Werner Nicoll (64) in den Vorstand der ARAG Rechtsschutzversicherung einrücken. Dessen Aufgaben als Finanzvorstand der ARAG Rechtsschutzversicherung übernimmt Dr. Roland Schäfer neben seiner Zuständigkeit für Produktentwicklung, Aktuariat und Vertrieb.

Effinger begann seine berufliche Laufbahn bei der ARAG im Jahr 2003 als Projektleiter für den internationalen Bereich des Unternehmens. 2006 wurde er Leiter der Hauptabteilung „Group International“ in der ARAG Konzernzentrale in Düsseldorf. Das Unternehmen ist heute in 17 Ländern aktiv – inklusive den USA und Kanada. In Österreich ist die ARAG seit 1976 tätig. Seit 2012 ist Matthias Effinger Leiter der ARAG SE Direktion für Österreich. Über seine Nachfolge bei der ARAG Österreich werde zu gegebener Zeit entschieden, heißt es in einer Unternehmensinformation.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ