Michael Pötscher, Bitpanda: „Je innovativer, desto mehr muss im FinTech‐Marketing erklärt und geworben werden.“

© Bitpanda

Michael Pötscher, COO bei Bitpanda

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Michael Pötscher ist CMO bei Bitpanda. Im ForumF-Interview berichtete er von seinen Anfängen bei Bitpanda, was an FinTech-Marketing besonders ist und welche Inhalte in seiner Keynote von den Teilnehmern am JETZT SUMMIT am 2. und 3. März zu erwarten sind.

Forum F: Herr Pötscher, Sie halten am JETZT SUMMIT die Best Practice Keynote „Embracing the Future: Marketing für Österreichs erfolgreichstes Scale‐up”. Was dürfen sich die Konferenzteilnehmer am 3. März von Ihrem Vortrag erwarten?

Michael Pötscher: Hier möchte ich gerne etwas weiter ausholen: Bitpanda hat mich vor über einem Jahr als Chief Marketing Officer an Bord geholt, um das Marketing‐Department aufzubauen, Marketing‐Maßnahmen zu implementieren sowie neue Produkte und Services zu skalieren. Die Tatsache, dass das Scale‐up mittels innovativer Produkte ohne externe Finanzierungsmaßnahmen bis dato so schnell gewachsen ist, war für mich damals das ausschlaggebende Kriterium, dem Team beizutreten. In der Zwischenzeit ist viel passiert: eine stetig wachsende Bekanntheit über den DACH‐Raum hinaus, Europas größte Series‐A‐Finanzierungsrunde, über fünf Expansionen, spannende Launches, große Kampagnen und ein super engagiertes Team aus über 35 Marketing‐Spezialisten um nur einige Meilensteine zu nennen. 2021 wird nicht weniger spannend. Und genau darum wird es gehen: Authentische Insights, wie man ein höchst komplexes Thema nämlich das der persönlichen Finanzen an die breite Masse bringt, natürlich unter Anwendung eines zielgerichteten Marketing‐Mix und sich dabei den Bedingungen einer global wütenden Pandemie anpasst.

Forum F: Welche Key‐Insights werden die Teilnehmer von Ihrer Keynote mitnehmen können?

Pötscher: Bitpanda hat bereits im Jahr 2014 begonnen, einen Nischenmarkt zu besetzen: Damals war die Motivation der drei Gründer, den Handel mit Kryptowährungen für alle Menschen zugänglich zu machen. Zwar erfreut sich das Thema derzeit großer medialer Aufmerksamkeit, dennoch sind Bitcoin, Ethereum und Co noch weit entfernt von der Mainstream‐Adoption. Fakt ist: Je innovativer eine neue technologische Lösung ist, desto mehr muss ein Fintech erklären und um Vertrauen werben. Eine große Portion Skepsis in Überzeugung zu verwandeln und eine treue Community aufzubauen, ist die hohe Marketing‐Kunst. Und natürlich geht nichts ohne saubere Nutzerdaten sowie Kunden‐Engagement.

Forum F: Was ist Ihrer Meinung nach das Faszinierende am FinTech Marketing?

Pötscher: Technologie und der Wandel ins Digitale haben Finanzdienstleistungen verändert. FinTechs sind gekommen, um etablierten Playern neue Möglichkeiten aufzuzeigen, die noch näher am Kunden dran sind, und auch um neue Maßstäbe für den Umgang mit Konsumenten zu setzen. Besonders spannend ist für mich auch, dass die Branche so viel Potenzial aufwirft hinsichtlich Verbesserungen für Kunden. Und so ist im FinTech Marketing nichts in Stein gemeißelt. Soll heißen: Wollen Marketer hier Daseinsberechtigung und Relevanz erhalten, müssen sie schneller vorankommen und flexibler danken als manch andere. Und dabei die Notwendigkeit erkennen, das Kundenerlebnis zu personalisieren und auch zu professionalisieren.

Forum F: Und was sind Ihrer Meinung nach die größten Missverständnisse in Zusammenhang mit FinTech Marketing?

Pötscher: FinTech Marketing ist kein Projekt mit fester Laufzeit und einem Zielergebnis, sondern ein fortschreitender Prozess, der einen kulturellen Wandel erzeugt, aber auch benötigt. Mitunter wird vergessen, dass der Faktor Mensch eine entscheidende Rolle spielt: So wichtig beispielsweise eine innovative, agile Fehlerkultur auch ist, um überhaupt etwas Neues schaffen zu können, so bedeutend ist es den Kunden auch, dass mit ihrem Geld keine Fehler gemacht werden, dass ihre Investments stets sicher bewahrt werden.

Forum F: Welche zukunftsweisenden Trends werden das FinTech Marketing aus Ihrer Sicht nachhaltig prägen?

Pötscher: Data‐driven Marketing wird in unserem Bereich weiterhin die Schlüsselrolle spielen: Daten vielfältig sammeln, sie analysieren, verstehen und entsprechend nutzen, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Stets noch präzisere Erkenntnisse gewinnen sowie diese Prozesse insgesamt beschleunigen, darum wird es weiterhin gehen. Ein zweites großes Thema, was hier hinein spielt, ist Vertrauen dies ist regelrecht eine Art Dauerthema. Denn bei uns FinTechs geht es nicht um ein “Spiel am Handy”, sondern um Erspartes und auch hart erarbeitetes Guthaben sowie die finanzielle Zukunft der Menschen.

Forum F: Was halten Sie von der Idee, den JETZT SUMMIT aufgrund der derzeitigen Corona‐Situation virtuell abzuhalten und durch virtuelles Networking abzurunden?

Pötscher: Die Pandemie hat definitiv verändert, wie wir uns vernetzen; mehr als je zuvor haben sich Kennenlernen und Wissenstransfer ins Digitale verlagert dies folgt den Bedingungen der Pandemie und schränkt uns Marketer ja keineswegs ein. Ich gebe dennoch gerne offen zu, dass ich Offline‐Events etwas vermisse. 

Michael Pötscher, CMO bei Bitpanda, hält beim JETZT SUMMIT die Best Practice Keynote: „Embracing the Future: Marketing für Österreichs erfolgreichstes Scale‐up”. Der JETZT SUMMIT findet am 2. und 3. März statt – hier geht’s zum Ticketshop des JETZT SUMMIT 2021.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ