Top-Themen:
In Kooperation mit
© SJ/UNIQA

myFuturegoals: UNIQA und Springer & Jacoby informieren über Pensionslücke

Die Ergebnisse einer von UNIQA in Auftrag gegebenen Finanzvorsorge-Studie sprechen klare Worte: Lediglich zwei Prozent der jungen ÖsterreicherInnen vertrauen allein auf die staatliche Pension.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Das Studienergebnis war für UNIQA Anlass im Rahmen der myFuturegoals-Kampagne speziell nach der so genannten „Pensionslücke“ zu fragen. Zu Wort kommen dabei junge Menschen und die Großelterngeneration. Denn die pensionierten Großeltern wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig eine (rechtzeitige) Altersvorsorge ist.

„So unterschiedlich die Lebenssituationen, Ängste und Wünsche auch sind: Alle Interviewten, egal welcher Generation, sind der Ansicht, dass Altersvorsorge wichtig ist“, fasst der Springer & Jacoby-Geschäftsführer Paul Holcmann die „myFuturegoals“ Videos zusammen und betont die Aussage aller Beteiligten: „Je früher, desto besser Pensionslücke schließen.“ Die Kampagne wurde mit Springer & Jacoby entwickelt und ist aktuell auf sämtlichen Online- und Social Media Kanälen, am POS und in Print zu sehen.

Maßgeschneiderte Vorsorgeprodukte von UNIQA ermöglichen jungen Menschen eine komplett individuelle Vorsorge. Wie sich unterschiedliche Monatsbeiträge, Laufzeiten und Anlageformen gegenseitig beeinflussen, erfahren Interessierte mittels interaktiver Vorsorgerechner auf uniqa.at spielerisch per Mausklick. Eines der Ergebnisse, das manche überraschen wird: Bereits kleine Beträge machen auf lange Sicht den großen Unterschied aus und können die Pensionslücke schließen.

In Kooperation mit

FMVÖ