In Kooperation mit

Nach 800 Millionen nun 1 Milliarde Transaktionen

© PSA / ehnpictures.com
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

„Mit über eine Milliarde Transaktionen hat sich der Wachstumstrend der letzten Jahre fortgesetzt und wird sich im Jahr 2020 auch weiter fortsetzen“, erklärt David Ostah, einer der beiden Geschäftsführer der PSA Payment Services Austria GmbH. Sein Co Harald Flatscher, ergänzt: „Die Nutzung der Kontaktlos‐Funktion ist heute schon selbstverständlich für zwei Drittel aller Kartennutzer. Das zeigt ganz klar, dass die Österreicher die NFC Funktion ihrer Karte nicht mehr missen wollen.“ Zum Jahreswechsel 2013/2014 wurden die Bankomatkarten um die NFC‐kontaktlos‐Funktion erweitert.

Mit rund 10 Millionen Bankomatkarten blieb die Anzahl der ausgegebenen Karten im Jahr 2019 zwar fast konstant (2018: 9,8 Millionen Karten), aber Mobile Payment steigt rasant: Insgesamt wurden 2019 rund 390.000 mobile Bankomat‐Karten auf Android und Apple Smartphones aktiviert. Mit „Die Bankomatkarte goes mobile“ promotete die PSA im Juni 2015 den Rollout der damals noch „Bankomatkarte mobil“ bezeichneten Erweiterung als Download auf Mobiltelefone (iOS/Apple oder Android).

Die mehr als 1 Milliarde Transaktionen im Jahr 2019 setzen sich wie folgt zusammen:

  • Insgesamt wurden im Jahr 2019 knapp 900 Millionen Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 46,7 Milliarden Euro über österreichische Bankomat‐Karten im In‐ und Ausland durchgeführt. Das ist ein Plus von 12,3 % im Vergleich zu 2018 und entspricht durchschnittlich 2,45 Millionen Transaktionen pro Tag (2016 waren es 645 Millionen Transaktionen, 1,8 Millionen pro Tag).
  • 762 Millionen Zahlungstransaktionen davon wurden 2019 bei Einkäufen getätigt (Bezahlungen mit Bankomatkarte beim Händler und im e‑Commerce), das sind +15,3 % gegenüber 2018. Allein 515 Millionen Transaktionen mit einem Volumen von 15 Milliarden Euro wurden davon schon über NFC, also kontaktlos abgewickelt. Das sind im Jahresdurchschnitt bereits 68 Prozent der Gesamttransaktionen mit Bankomatkarten (im Jahr 2016 waren es 505 Millionen Bezahlungen mit Bankomatkarten an Bankomatkassen, davon 92 Millionen Transaktionen im Volumen von 2,3 Milliarden Euro via NFC, also kontaktlos).
  • Im Vergleich zu 2018 ist das ein Anstieg von 46,8 % bei Kontaktlos‐Transaktionen (NFC) und 49,3 % beim NFC‐Volumen.
  • Zusätzlich zu den Zahlungstransaktionen wurden 2019 weitere 137 Millionen Bargeldbehebungen mit österreichischen Bankomatkarten an Geldausgabegeräten im In‐ und Ausland durchgeführt (Interessant: 2016 waren es 140 Millionen Abhebungen). Knapp 3 Millionen davon wurden mit der Kontaktlos‐Technologie (NFC) abgewickelt. (Diese Zahlen beinhaltet keine Bargeldbezüge von Bankkunden an bankeigenen Geldausgabegeräten). Die PSA betreut österreichweit rund 7.350 Geldausgabeautomaten vulgo „Bankomat“.
  • Darüber hinaus hat PSA mehr als 157 Millionen Service‐Transaktionen verarbeitet.

Auch für das Jahr 2020 erwarten Ostah und Flatscher ein weiteres Plus bei Transaktionen mit Bankomatkarten. Treiber sollen die Entwicklung kreativer Lösungen und innovativer Produkte wie Bankomatkarte als Sticker, Armband, als mobile Bankomatkarte, die 2017 ausgerollte Person 2 Person Geldtransfer‐App „ZOIN“ (siehe ForumF‐Bericht hier) oder GeoControl als Sicherheitsfeature für Reisen außerhalb Europas.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.