Top-Themen:
In Kooperation mit
© Pixabay

OeNB: Gratis-Tausch von Kuna-Banknoten in Euro

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) freut sich, Kroatien als jüngstes und 20. Mitglied im Eurosystem zu begrüßen. Der Kuna-Euro-Tausch kann während der Öffnungszeiten ab 2. Jänner 2023 an den OeNB-Kassen in Wien und Innsbruck durchgeführt werden.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Nachdem Kroatien alle vier geforderten Konvergenzkriterien zur Einführung des Euro als Zahlungsmittel erfüllt, konnte als Datum für die Ablöse der nationalen Währung (Kuna) durch die Gemeinschaftswährung der 1. Jänner 2023 festgelegt werden.

Der Wechselkurs wurde unwiderruflich auf 7,53450 Kroatische Kuna für 1 Euro fixiert. Ab 1. Jänner 2023 können nun die rund 4 Millionen EinwohnerInnen Kroatiens auch mit Euro bezahlen. Insbesondere der Wegfall des Währungsumtauschs und der damit verbundenen Spesen und Gebühren sowie die Preistransparenz sind wesentliche Erleichterungen.

Im Rahmen der Euro-Einführung in Kroatien tauscht die OeNB vom 2. Jänner bis 28. Februar 2023 alle kroatischen Kuna-Banknoten ab der Serie mit der Jahresbezeichnung 1993 gebührenfrei in Euro. Münzen können bei der OeNB jedoch nicht getauscht werden. Pro Transaktion und Tag ist der Umtausch auf einen Betrag von 8.000 Kroatische Kuna limitiert.

In Kooperation mit

FMVÖ