Top-Themen:

In Kooperation mit

paysafecard neuer Partner bei A1 eSports League Austria

Udo Müller, CEO von paysafecard
© Paysafe

Udo Müller, CEO von paysafecard

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Starke Rolle als Premium Partner in größter heimischer eSports-Liga. paysafecard bringt eigene Challenge mit attraktiven Preisen und spannendem Content als Highlight.

paysafecard (Teil der integrierten Zahlungsplattform Paysafe mit Sitz in Wien) wird heuer erstmals als Premium Partner die A1 eSports League Austria und damit die größte heimische Liga im aufstrebenden Segment des eSports unterstützen. Die A1 eSports League Austria zählt mittlerweile mehr als 15.000 Teilnehmer und bietet eSports‐Spaß in mehreren Top‐Titeln wie League of Legends, Brawl Stars, Clash Royale und Valorant. 2021 wird mit der Gründung der eigenen Pro Series und Amateur Series auch für Nachwuchsspieler und Talents eine eigene Bühne zur Verfügung gestellt.

paysafecard wurde in Wien entwickelt und seit dem Launch im Jahr 2000 zu einem weltweit führenden Prepaid‐Zahlungsmittel im Internet. Für die schnelle und sichere Bezahlung in der Welt des digitalen Entertainments genügt es, bei einer der weltweit 650.000 Vertriebsstellen ein Prepaid‐Guthaben zu erwerben, das für Zahlungen bei Gaming‐Angeboten verwendet werden kann. Das Zahlungsmittel ist für den Konsumenten auch sehr sicher, da keinerlei persönliche Daten wie etwa Konto‐ oder Kreditkartennummer weitergegeben werden.

2021 steigt paysafecard als neuer Premium Partner der A1 eSports League Austria ein. Im Fokus der Zusammenarbeit steht dabei die Förderung der heimischen eSports‐Szene und die Aktivierung der Fans in den österreichischen Wohnzimmern. So erhalten die ersten 200 Teilnehmer der A1 eSports League Austria ein paysafecard‐Guthaben in Höhe von 5 Euro, um gleich mit dem Training loslegen zu können. Auch via Social Media veranstalten paysafecard und A1 eSports während der Gruppenphase regelmäßig Gaming‐Quizzes und versorgen so alle Fans zu Hause mit lässigem Content. Zusätzlich werden die vergangenen Champions der A1 eSports League Austria in einer eigens kreierten virtuellen „A1 eSports Hall of Fame presented by paysafecard“ geehrt. Die Hall of Fame wird in den kommenden Wochen auf A1eSports.at gelauncht und vorgestellt.

„A1 eSports paysafecard Challenge“

Für die Liga‐Übertragungen launchen paysafecard und A1 außerdem ein neues Second Screen‐Angebot: die A1 eSports paysafecard Challenge. Mit der Challenge können Zuseher auch virtuell dabei sein und online ihre Kräfte messen. So warten auf alle Teilnehmer wöchentliche Gaming & eSports Quizzes, Challenges, Verlosungen und Team‐Votings rund um die A1 eSports Welten. Auf die Challenger warten attraktive Preise wie paysafecard‐Guthaben, exklusiver A1 eSports Merch und weitere tolle Sachpreise.

Marco Harfmann, Director Marketing Communications A1, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit paysafecard einen globalen eSports‐Player für die A1 eSports League Austria gewinnen konnten. Mit diesem Engagement stärken wir erneut den Fokus auf die heimische eSports‐Szene und schaffen mit der A1 eSports paysafecard Challenge zusätzliche Unterhaltung für alle Zuseherinnen und Fans der Liga.“

Udo Müller, CEO bei paysafecard, erklärt: „paysafecard ist für Gamer eine fixe Größe für rasche, bequeme und sichere Zahlungen. Wir sind stolz auf unsere aktiven Beiträge für die Community über viele Jahre. Als führender Anbieter in unserer Branche unterstützen wir voll Enthusiasmus die größte eSports‐League in Österreich – hier kommen zwei Big Player zusammen und bieten gemeinsam die perfekte Gaming und Payment Experience.“

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ