Top-Themen:

In Kooperation mit

Peter Neubauer, ForumF: „Die Branche ist im Umbruch – da wollen wir helfen.“

© Norbert Novak / vipaso GmbH

Peter Neubauer, ForumF Herausgeber und Co-Veranstalter der ForumF Konferenz

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Peter Neubauer, ForumF-Herausgeber und Co-Veranstalter der ForumF Konferenz, verrät im Interview spannende Hintergründe zu der ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2021“, die am 5. Oktober zum ersten Mal in Wien stattfindet.

ForumFHerr Neubauer, am 5. Oktober findet zum ersten Mal die ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2021“ statt. Mit welcher Intention entstand die Idee zu der Fachkonferenz unter der Marke ForumF?

Peter Neubauer: Wir haben mit der Plattform ForumF eine Lücke geschlossen und sind das einzige breite Branchenmedium für die Finanzindustrie. Von der Vermittlung von Nachrichten und Informationen zu Fachwissen ist es kein großer, aber wichtiger Schritt. Die Branche ist im Umbruch, da wollen wir helfen.

ForumFWie sieht das inhaltliche Konzept der ForumF Konferenz aus?

Neubauer: Unser Schwerpunkt in der Berichterstattung liegt bei Marketing- und Innovationsthemen. Das lässt sich sehr gut 1:1 auf unser neues Konferenzformat übertragen. Mit einem großen Vorteil: Als Präsenzveranstaltung bieten wir die Möglichkeit zu Diskussion, Austausch und voneinander zu lernen. Im Vordergrund steht, von den Besten zu lernen.

ForumF: Auf welche Speaker dürfen sich die ForumF-KonferenzteilnehmerInnen einstellen?

Neubauer: Unsere Veranstaltung läuft unter dem Titel „Finance Marketing Benchmark“ – und das spiegelt sich im Aufgebot der Sprecher und Diskutanten wider. Wir bieten eine breite Palette, von FinTechs über Best Practice-Beispiele bis zu den Insights der besten österreichischen Finance-Marketers. Herz, was willst du mehr?

ForumF: Sie präsentieren gemeinsam mit Andrea Fronaschütz, COO des Gallup-Instituts, eine von ForumF in Auftrag gegebene Studie über Innovationen im Finanzdienstleistungsmarkt. Welche Learnings können die KonferenzteilnehmerInnen daraus ziehen?

Neubauer: Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber wir legen mit der Studie den Finger auf eines der virulentesten Themen im Markt: Wie stehen die Chancen in einem Umfeld, wo große Technologieunternehmen in wesentlichen Bereichen den Takt vorgeben?  Wie differenzieren wir uns, wie verlieren wir nicht den Kontakt zu unseren Kunden und vieles mehr.

ForumFWorauf darf man sich bei der ForumF Konferenz noch freuen?

Neubauer: Wir legen Wert darauf, dass es für alle Teilnehmer gut investierte, erbauliche Zeit ist, die sie bei uns verbringen. Deshalb gibt es eine Top-Location mit Top-Catering und selbstverständlich ausreichend Möglichkeit zu diskutieren, sich auszutauschen und Kontakte zu pflegen.

ForumFWie sieht Ihre langfristige Vision für die ForumF Konferenzen aus?

Neubauer: Wir sehen Konferenzen als unverzichtbaren Teil des Geschäftslebens und als ideale Ergänzung im Kommunikationsmix. Ich kann mir vorstellen, diese Aktivitäten um Spezialthemen zu erweitern, zu vertiefen und – unsere Branche ist sehr, sehr schnelllebig geworden – mehrmals im Jahr Wissen zur Verfügung zu stellen, damit die Branche fit und up-to-date bleibt.

Das Programm und den Ticketshop der neuen ForumF Konferenz finden Sie hier: https://forumf.at/forumf-konferenz/finance-marketing-benchmark-2021/. Tickets für die eintägige ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2021: Transformation, Disruption, Innovation“ sind um 490 Euro netto erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ