„profil“-Umfrage: 44 Prozent der Österreicher wollen Rücktritt von Finanzminister Gernot Blümel

© BMF Wenzel

Finanzminister Gernot Blümel

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
32 Prozent der Befragten sind hingegen der Meinung, Minister Blümel sollte im Amt bleiben. Und: 24 Prozent antworten auf die Frage nach einem Rücktritt des Finanzministers mit „weiß nicht“.

Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research unter 500 Österreichern für die aktuelle Ausgabe von „profil“ durchgeführte Umfrage zeigt, befürworten 44 Prozent der Österreicher angesichts der aktuellen Situation rund um die Hausdurchsuchung der Wirtschafts‐ und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) beim Finanzminister einen Rücktritt von Gernot Blümel. 32 Prozent der Befragten sind hingegen der Meinung, Blümel sollte im Amt bleiben. 24 Prozent antworten auf die Frage nach einem Rücktritt mit „weiß nicht“. Deutliche Unterschiede zeigen sich anhand der Parteipräferenzen der Befragten: ÖVP‐Wähler sprechen sich zu 73 Prozent gegen einen sofortigen Rücktritt Gernot Blümels aus. FPÖ‐Wähler sind wiederum zu 70 Prozent für einen Rücktritt, bei SPÖ‐Wählern sind es 59 Prozent. Wähler der Grünen und NEOS befürworten zu 43 Prozent beziehungsweise 44 Prozent einen Rücktritt. 

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ