Raiffeisen Bank International startet ESG-Kampagne

Christoph Kullnig, Head of Group Marketing RBI
© RBI

Christoph Kullnig, Head of Group Marketing RBI

Die emotionale Kampagne, die die Nachhaltigkeitskompetenz der Bank herausstreicht, läuft seit Ende Jänner 2022 im Print-Bereich, Online und auf Social Media.

Eine Bank, die sagt, was man mit Geld alles nicht machen kann – das ist außergewöhnlich. Doch genau darum geht es in der neuen Kampagne der Raiffeisen Bank International (RBI). Die RBI bewirbt damit offensiv ihr Engagement in den ESG-Handlungsfeldern. Im vergangenen Jahr hat sie als erste Bank in Österreich die UN Principles for Responsible Banking unterzeichnet und unterstützt als verantwortungsvolle Bank ihre Kunden in Österreich und CEE mit nachhaltigen Finanzprodukten.

„Nach dem Motto ‚wir haben verstanden‘ positionieren wir uns als Pionier des Responsible Banking in Österreich und CEE und unterstützen Firmenkunden mit auf sie zugeschnittenen Lösungen, um gemeinsam in eine grünere Zukunft zu starten“, so Christoph Kullnig, Head of Group Marketing, RBI. Die emotionale Kampagne, die die Nachhaltigkeitskompetenz der Bank herausstreicht und sich von anderen ESG-Kampagnen abhebt, läuft seit Ende Jänner 2022 im Print-Bereich, Online und auf Social Media. Sie wird schrittweise auch in Zentral- und Osteuropa ausgerollt.

„Die RBI konnte uns von Anfang an davon überzeugen, dass sie es ernst meint mit ihrer nachhaltigen Strategie. Unsere Idee war, ganz offen auszusprechen, dass es neben Geld noch andere Prioritäten für die RBI gibt. So einfach die Idee ist, so überraschend kommt sie auch daher“, beschreibt Richard Weiretmayr, Creative Director und Partner bei Lumsden & Friends, das Konzept.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ