Raiffeisen NÖ-Wien: Wachstum, absolute Kundenzentrierung und neue Vorstandsmitglieder

© Lichtpunkt Fotografie/RBI

Claudia Süssenbacher und Roland Mechtler, neu im Vorstand der RLB NÖ-Wien

Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien verstärkt Zukunftsstrategie und engagiert zwei neue Vorstandsmitglieder. Gleichzeitig wird die Geschäftsleitung der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien von drei auf zwei Mitglieder verkleinert.

Der Vorstand und Aufsichtsrat der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und der Aufsichtsrat der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien haben die nächsten Schritte im Sinne einer wachstumsorientierten Zukunft gesetzt. Die Geschäftsleitung der R‑Holding wird von bisher drei auf künftig zwei Mitglieder verkleinert, in der RLB NÖ-Wien kommt es mit zwei neuen Mitgliedern zu einem Wechsel im Vorstand. Die Geschäftsleitung der R‑Holding NÖ-Wien besteht ab März 2023 aus Generaldirektor Michael Höllerer und Claudia Süssenbacher, Veronika Haslinger und Michael Rab scheiden aus der Geschäftsleitung aus.

Claudia Süssenbacher ist derzeit CCO bei der Erste Group Bank AG & Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG und hat umfassende Erfahrungen im operativen Riskmanagement, Change Management und bei Digitalisierungsprojekten. Im Vorstand der RLB NÖ-Wien kommt es ebenfalls zu strukturellen Änderungen. Die Vorstandsmitgliede Michael Rab und Andreas Fleischmann scheiden aus, neu in den Vorstand ziehen Claudia Süssenbacher und Roland Mechtler ein.

Roland Mechtler ist derzeit Bereichsleiter Group Regulatory Affairs & Data Governance bei der Raiffeisen Bank International (RBI) und hat dort unter anderem wertvolle Verdienste betreffend konzernweiter Umsetzung regulatorischer Initiativen – wie zuletzt die ESG Anforderungen – geleistet und erfolgreich ein produktorientiertes, agiles Zusammenarbeitsmodell im Meldewesenbetrieb etabliert.

Der Obmann der R‑Holding NÖ-Wien und Vorsitzende des Aufsichtsrates der RLB NÖ-Wien, Erwin Hameseder, betont: „Mit dem Amtsantritt von Generaldirektor Michael Höllerer haben wir einen Generationenwechsel bei Raiffeisen NÖ-Wien eingeleitet und im Sinne einer zukunftsorientierten Wachstumsstrategie einen klaren Weg eingeschlagen. Nun haben die Gremien konsequenterweise die nächsten Schritte für eine Fokussierung auf Wachstum und absolute Kundenzentrierung gesetzt.”

Die neue Zusammensetzung wird jeweils ab 1. März 2023 wirksam.

Präsident Erwin Hameseder: „Im Namen der Organe der RLB NÖ-Wien und R‑Holding NÖ-Wien bedanke ich mich herzlich und ausdrücklich bei den ausscheidenden Mitgliedern der Geschäftsleitung und des Vorstands für die jahrelange professionelle und wertvolle Zusammenarbeit. Ich freue mich, wenn sie künftig an anderer Stelle innerhalb der Unternehmensgruppe an der Zukunft von Raiffeisen NÖ-Wien mitwirken. Den neuen Mitgliedern des Vorstands und der Geschäftsleitung wünsche ich einen guten Start und setze auf vorwärts gerichtete und gemeinschaftliche Zusammenarbeit.”

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ