RAITEC: Raiffeisen-Landesbanken Steiermark und Oberösterreich schaffen gemeinsames IT-Unternehmen

© RAITEC

Generaldirektor Heinrich Schaller von der RLB Oberösterreich und Generaldirektor Martin Schaller von der RLB Steiermark

Die GRZ IT Center GmbH und die Raiffeisen Informatik Center Steiermark GmbH verschmelzen zu dem gemeinsamen Banken-Rechenzentrum RAITEC.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich und die Raiffeisen-Landesbank Steiermark verschmelzen ihre beiden IT-Unternehmen GRZ IT Center GmbH und Raiffeisen Informatik Center Steiermark GmbH (RICS). Der Eintrag ins Firmenbuch wird in den nächsten Wochen erfolgen. „Mit dem neuen gemeinsamen Banken-Rechenzentrum RAITEC GmbH wollen wir Synergien heben und damit noch effizientere Strukturen für die Umsetzung von IT-Projekten schaffen. Die Kunden profitieren von der Schlagkraft und der Kompetenz eines großen IT-Unternehmens“, erklären Generaldirektor Heinrich Schaller von der RLB Oberösterreich sowie Generaldirektor Martin Schaller von der RLB Steiermark.

Regionale Standorte werden gestärkt – IT-Fachkräfte gesucht

Alle 455 Mitarbeiter des GRZ IT Centers sowie die 94 Mitarbeiter des RICS in Graz werden in das neu geschaffene Unternehmen übernommen. Künftig werden sogar für das Rechenzentrum laufend neue Fachkräfte gesucht. „Das neu geschaffene Unternehmen RAITEC soll nicht zuletzt auch als attraktiver Arbeitgeber am heiß umkämpften IT-Arbeitsmarkt erfolgreich auftreten können. Denn gerade für junge IT-Fachkräfte kann ein größeres Unternehmen vielfältigere Chancen und Möglichkeiten bieten, was Gestaltungsfreiheit, Aufgaben und Aufstieg anbelangt“, so die beiden Generaldirektoren. 

Die bisherigen zwei Standorte in Linz sowie jene in Salzburg, Innsbruck und Raaba-Grambach bleiben erhalten und sollen weiter gestärkt werden. Die RAITEC GmbH wird die Ausrichtung des Geschäftsmodells der beiden bisherigen Unternehmen fortführen und für einen sicheren, stabilen sowie wirtschaftlichen IT-Betrieb von Banken sorgen. Zu den Hauptkunden zählt die Raiffeisenbankengruppe Österreich, darüber hinaus werden auch Banken außerhalb des Raiffeisen-Sektors serviciert.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ