Richard Zweimüller, MediaMarkt: „Bitcoin-Automaten sind ein weiterer Schritt unserer Omnichannel-Strategie.“

© MediaMarkt/Gerald Macher

Richard Zweimüller, Vertriebsleiter bei MediaMarkt Österreich

Im Interview mit ForumF liefert Richard Zweimüller, Vertriebsleiter bei MediaMarkt Österreich, spannende Insights in den Rollout von Bitcoin-Automaten in MediaMarkt-Filialen und verrät die ersten Reaktionen der KundInnen.

ForumF: Kryptowährungen sind seit geraumer Zeit in aller Munde, MediaMarkt sorgt nun für einen leichteren Zugang. Was darf man sich konkret darunter vorstellen?

Richard Zweimüller: Online-Handelsplätze, über die Kryptowährungen im Regelfall gekauft werden, setzen von NutzerInnen technologisches Verständnis voraus. Für EinsteigerInnen und weniger digital affine Menschen ist der Kauf von Bitcoin daher oft herausfordernd und mit Unsicherheit verbunden. Mit den Bitcoin-Automaten, die in der Benutzung an klassische Geldautomaten erinnern, nehmen wir diese Hürde und ermöglichen einen einfachen und niederschwelligen Zugang zu Kryptowährungen.

ForumF: Momentan gibt es die Bitcoin-Automaten nur in ausgewählten MediaMarkt-Filialen. Ist ein weiterer Roll-out geplant?

Zweimüller: Bitcoin-Automaten finden unsere KundInnen aktuell an zwölf Standorten in Österreich: SCS-Nordring in Vösendorf, Shopping City Seiersberg, Salzburg Europastraße, Innsbruck Ost, Klagenfurt Ost, Wiener Neustadt, St. Pölten, Pasching Plus City sowie bei vier Märkten in Wien (Wien Mitte, Gerngross, Millennium City und Floridsdorf). Kurzfristig sind keine weiteren Bitcoin-Automaten geplant, wir schließen die Ausweitung an weitere Standorte in Zukunft aber nicht aus.

ForumF: Die Krypto-Automaten stehen nun schon einige Wochen in den ausgewählten Filialen. Wie lautet das bisherige Resümee aus Unternehmenssicht?

Zweimüller: Der erste Bitcoin-Automat wurde testweise bereits 2019 im MediaMarkt Wien Mitte, im Einkaufszentrum THE MALL, aufgestellt. Aufgrund der großen Nachfrage unserer KundInnen wurde entschieden, weitere Standorte mit Bitcoin-Automaten auszustatten.

ForumF: Welches Feedback haben Sie bisher von KundInnen bzw. Automaten-NutzerInnen erhalten?

Zweimüller: Das erste Feedback unserer KundInnen ist durchwegs positiv. Seit der Inbetriebnahme vor wenigen Wochen sind die Automaten jeden Tag gut frequentiert und werden von unseren KundInnen genutzt, um Kryptowährungen zu erwerben – und das Interesse nimmt zu.

ForumF: Das Projekt „Bitcoin-Automaten im MediaMarkt“ wird mit dem Partner Kurant umgesetzt. Wie genau sieht diese Kooperation aus?

Zweimüller: Mit dem österreichischen Unternehmen Kurant haben wir für dieses Projekt einen zuverlässigen und erfahrenen Betreiber an unserer Seite. Auch unsere KundInnen schätzen es, dass es einen offiziellen Anbieter gibt, der gewährleistet, dass die Vorgänge am Automaten gesetzeskonform verlaufen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein lokaler Ansprechpartner im Fall von Problemen rasch und unkompliziert Hilfe leisten kann.

ForumF: Welches mittel- und langfristige Ziel steckt hinter dem Projekt?

Zweimüller: Viele unserer KundInnen informieren sich online, kommen zum Kauf aber lieber in den Markt, lassen sich vor Ort persönlich beraten bzw. nehmen unsere Services in Anspruch. Durch unser Omnichannel-Konzept vereinen wir Online-Welt und stationären Handel mit dem Ziel, unseren KundInnen den Zugang zu digitalen Angeboten, wie etwa Kryptowährungen, zu ermöglichen und zu erleichtern. Die Bitcoin-Automaten unterstützen diesen Anspruch in ganzer Hinsicht und sind ein weiterer sinnvoller Schritt zum Ausbau unserer Omnichannel-Strategie.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ