Suche
Close this search box.
Top-Themen:
In Kooperation mit
© FMVÖ/Wiener Städtische

Astrid Valek (Vorstandsmitglied im FMVÖ) und Sabine Toifl (Leitung Werbung & Sponsoring der Wiener Städtischen und Vorstandsmitglied im FMVÖ)

Sabine Toifl & Astrid Valek, FMVÖ: „Wir zeigen mittels ‚Speed Dating‘ Zukunftstrends für die Versicherungsbranche auf.”

Im Interview mit ForumF gewähren Sabine Toifl (Leitung Werbung & Sponsoring der Wiener Städtischen) und Astrid Valek (Vorstandsmitglied des FMVÖ) Einblicke in das neue Event "Lange Nacht der Versicherungen", das am 21. November erstmalig stattfinden wird.

ForumF: Frau Valek, Frau Toifl, am 21. November findet zum ersten Mal die Lange Nacht der Versicherungen in Wien statt. Was dürfen sich die TeilnehmerInnen erwarten?

Astrid Valek: Die Lange Nacht der Versicherungen ist ein ganz neues Veranstaltungsformat, das es bisher im Versicherungsbereich in dieser Form noch nicht gegeben hat. Es findet am 21. November 2023 um 18 Uhr im Billrothhaus (Frankgasse 8, 1090 Wien) statt. Wir wollen damit unter anderem die Vielfalt der Themen sichtbar machen, mit der die Versicherungsbranche konfrontiert ist. Anhand des Programms sieht man, wie viel sich in dieser Branche tut und die Versicherungswelt – entgegen der landläufigen Meinung – überhaupt nicht langweilig ist.

ForumF: Wie kam Ihnen die Idee, ein Format wie dieses zu starten?

Valek: Man muss sich nicht extra einen Tag freinehmen, sondern erhält an einem Abend und einem Ort zehn Impulse von hochkarätigen Vortragenden aus der Branche, die ihr jeweiliges Thema in einer 15-minütigen Präsentation auf den Punkt bringen. Die Praxis steht dabei im Vordergrund.

Sabine Toifl: Das hat den Vorteil, dass die Teilnehmenden rasch und kompakt einen guten Überblick zu vielen unterschiedlichen Themen erhalten und der Abend kurzweilig ist. Nicht alle interessiert jedes Thema gleich bzw. in derselben Tiefe.

ForumF: Bitte geben Sie einen Einblick in das Programm der Langen Nacht der Versicherungen.

Valek: Geboten wird ein Querschnitt über aktuelle Trends bzw. die aktuelle Themenlandschaft, die Versicherungen derzeit bewegt – von KI in der Versicherungsbranche und den rechtlichen Aspekten, über die digitalen Transformation bis hin zu Green Insurance. Welche neuen Entwicklungen sind gekommen, um zu bleiben? Und was sind die Chancen, aber auch die Risiken.

Toifl: Aber auch „all time high“-Themen wie Vorsorge und Absicherung von Frauen, veränderte Kundenerwartungen und digitale Lebenswelten von KundInnen kommen nicht zu kurz. Abgerundet wird der Abend mit einem Blick über den Tellerrand zu internationalen Trends und wertvollen Insights von Erika Krizsan, die seit vielen Jahren international tätig ist. Hier lässt sich mit Sicherheit das eine oder andere auf den österreichischen Markt umlegen. Detaillierte Infos zum Programm sind auf www.fmvoe.at zu finden.

ForumF: Welche Unternehmen werden Teil der Langen Nacht der Versicherungen sein?

Toifl: Einen kleinen Einblick habe ich ja schon gegeben, aber die Wiener Städtische ist durch Generaldirektor-Stellvertreterin Sonja Steßl vertreten, die Grazer Wechselseitige, Smile Versicherung, vtmw, die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Alexandra Ciarnau, Rechtsanwältin bei DORDA Rechtsanwälte und Vorstandsmitglied Women in AI Austria sind am Start sowie die Zürich Versicherung und GroupM bzw. [m]STUDIO Austria & Switzerland.

ForumF: Wen möchten Sie mit der Langen Nacht der Versicherungen ansprechen?

Toifl: Die Zielgruppe sind ManagerInnen aus Marketing, Werbung, Vertrieb, Kommunikation, Business Development, Digitalisierung und Innovation aus der Versicherungsbranche. Das Event ist aber auch für Personen, die in angrenzenden Bereichen also z. B. in der Beratung tätig sind, interessant. Unser Ziel ist es, mittels „Speed Dating“ einen kompakten Überblick über aktuelle Themen in der Versicherungsbranche zu geben und Zukunftstrends aufzuzeigen. Alle Teilnehmenden sollen mit mindestens ein bis zwei neuen Impulsen bzw. Aha-Erlebnissen nach Hause gehen. Wenn jemand tiefergehende Infos möchte, ist das natürlich auch möglich. Für einen Austausch stehen die ReferentInnen in der Pause bzw. im Anschluss zur Verfügung. Auch die Präsentationen werden im Anschluss an die Teilnehmenden versendet.

ForumF: Wird es die Lange Nacht der Versicherungen ab sofort in regelmäßigen Abständen geben?

Valek: Zukünftig planen wir, dass dieses Veranstaltungsformat jährlich stattfindet.

ForumF: Und: Welche Rolle spielt der Finanz Marketing Verband Österreich (FMVÖ) bei der Langen Nacht der Versicherungen?

Toifl: Astrid Valek und ich sind Vorstandsmitglieder im FMVÖ. Somit tritt der FMVÖ als Veranstalter auf. Wir bedanken uns schon jetzt bei unseren Sponsoren Ntsal Strategieberatung, vtmw AG und Admosfy sowie bei den Vortragenden und Gästen für ihr Kommen.

Anmeldungen werden unter  gerne entgegengenommen. FMVÖ Mitglieder erhalten das Ticket für 90 Euro, alle anderen für 120 Euro. Wenn Sie jetzt noch Mitglied im FMVÖ werden, erhalten Sie den günstigeren Preis.

In Kooperation mit

FMVÖ

Wöchentlich die wichtigsten News?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene in Ihren Posteingang.