Top-Themen:

In Kooperation mit

Maximilian Mondel, ForumF:„So wird Marketing für die Finanzindustrie in anderen Märkten gedacht.“

© MOMENTUM Wien

Maximilian Mondel, Co-Founder von MOMENTUM Wien und Co-Veranstalter ForumF Konferenz

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Maximilian Mondel, Co-Founder von MOMENTUM Wien und für das Programm der ForumF Konferenz verantwortlich, moderiert am 5. Oktober in Wien das Panel „Best of Financial Advertising 2020 worldwide – und was Finance Marketer daraus lernen können“.

ForumF: Am 5. Oktober findet zum ersten Mal die „ForumF Konferenz – Finance Marketing Benchmark 2021: Transformation, Disruption, Innovation“ in Wien statt. Was erwarten Sie sich persönlich von der Fachkonferenz?

Maximilian Mondel: Eine ganze Menge! Als uns Peter Neubauer, der Gründer und Herausgeber von ForumF, vor eineinhalb Jahren mit der Konzeption, der Redaktion, der Vermarktung und der Weiterentwicklung von ForumF beauftragt hat, haben wir uns vorgenommen, rund um die Marke ForumF eine kleines Ökosystem aufzubauen: In der kurzen Zeit haben wir einerseits die Finance Marketer of the year Awards, die heuer am 21. September erstmals vergeben werden, aus dem Boden gestampft. Andererseits haben wir die allererste ForumF Konferenz aus der Taufe gehoben und freuen uns am 5. Oktober auf einen spannenden Konferenztag sowie zufriedene Teilnehmer, Sponsoren und Partner. Die ForumF Konferenz ist natürlich ein Wagnis, weil es unsere Fachkonferenz in diesem Bereich und mit dem Zielpublikum Finanzmarketer ist – aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und deshalb überwiegt bei uns bei weitem das Kribbeln und nicht so sehr die Angst davor, dass die Saat nicht aufgehen könnte. Und vor allem bin ich überzeugt, dass wir mit der „ForumF Konferenz – Finance Marketing Benchmark 2021: Transformation, Disruption, Innovation“ ein bis dato einzigartiges Konferenzangebot schaffen, dass es so bisher nicht gab: also eine Fachkonferenz für Finanzmarketer, in deren Rahmen es um die Konzeption von Produkten und Dienstleistungen und deren Vermarktung geht. Dabei wollen wir uns aber nicht so sehr anschauen, was hierzulande stattfindet, denn das wissen die hiesigen Finanzmarketer, sondern wir haben das im Fokus, was in der großen weiten Welt abgeht.

ForumF: Sie werden ein Panel mit dem Titel „Best of Financial Advertising 2020 worldwide – und was Finance Marketer daraus lernen können“ moderieren. Was dürfen sich die Konferenzteilnehmer von diesem Auftritt erwarten?

Mondel: Spannende Insights, wie Marketing und Marktkommunikation für die Finanzindustrie in anderen Märkten gedacht werden! Ich präsentiere zehn der weltweit meistausgezeichneten Kampagnen für Finanzprodukte aus dem vergangenen Jahr und diskutiere diese man mit zwei ausgewiesenen Kreativköpfen der heimischen Werbebranche, nämlich Rita‐Maria Spielvogel von PKP BBDO und Thomas Niederdorfer, Gründer der Agentur We Make Stories und davor viele Jahre bei Jung von Matt tätig. Beide sind ausgewiesene Expeten für Bankenwerbung und vielfach ausgezeichnete Kreative. Rita‐Maria und Thomas werden die gezeigten Kampagnen in ihre Einzelteile zerlegen und filtern, was besonders gut gelungen ist und warum diese Kampagnen beim Publikum und bei den Juries der wichtigsten Awardshows der Welt gepunktet haben.

ForumF: Welche Key Learnings werden die Konferenzteilnehmer aus der Panel‐Diskussion mitnehmen können?

Mondel: Gemäß dem Generalthema der ersten ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2021: Transformation, Disruption, Innovation“ geht es um Benchmarking: Was machen die anderen? Wie machen es die anderen? Was können wir davon lernen? Was lässt sich von den preisgekrönten Kamapgnen für meine eigene Arbeit mitnehmen?

ForumF: Auch das Finanzmarketing hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt: Was fasziniert Sie an den neuen digitalen Möglichkeiten und Rahmenbedingungen im Finanzmarketing am meisten?

Mondel: Wir sind uns – glaube ich – einig, dass wir in Sachen Transformation, Disruption, Innovation erst am Anfang stehen. Kluge Köpfe orakeln, dass sich die Dinge nie wieder so langsam ändern werden, wie heute. Alles wird sich noch schneller drehen, als bisher. Auf diese Veränderungen gilt es vorbereitet zu sein. So manches Unternehmen der Finanzindustrie geht davon aus, dass sich die Erfolge der Vergangenheit fortschreiben werden und dass die Finanzindustrie nicht so stark von der disruptiven Kraft der digitalen Transformation betroffen ist, wie viele, viele anderen Wirtschaftssegmente. Aber das ist falsch. Schon heute werden die Dickschiffe der Finanzindustrie rechts und links von cleveren FinTechs überholt – sie merken es nur nicht, und werden in ein paar Jahren aufwachen und merken, dass sie sich viel zu lang Zeit gelassen haben, um über Veränderungen nachzudenken.

ForumF: Was ist aus Ihrer Sicht das größte Missverständnis in Zusammenhang mit der Digitalen Transformation?

Mondel: Dass man sich als Unternehmen oder als Organisation mit ein paar Handgriffen digitalisiert. Digitalisierung ist ein tiefgreifender Prozess, der mit viel Nachdenkarbeit verbunden ist und erst danach ins Tun übergleitet. Und: Digitalisierung bedeutet nicht nur, dass man analoge Prozesse und digitale Prozesse umwandelt. Es geht um viel mehr.

ForumF: Welche sind die bestimmenden Trends, die in den kommenden Jahren das Finanzmarketing prägen werden?

Mondel: Die allerwichtigsten und dominierenden Trends sind sicherlich „Transformation, Disruption, Innovation“, also jene drei Begriffe, die wir das Generalthema der ForumF Konferenz reingepackt habe. Was in Begriffen wie Transformation und Innovation aus mitschwingt, hier aber nicht explizit erwähnt ist, ist der Themenkomplex Klimaschutz/Umweltschutz. Auch und gerade die Finanzindustrie hat es in der Hand, sich nachhaltig am Klimaschutz und Umweltschutz zu beteiligen. Ohne Klimaschutz und Umweltschutz wird es in Zukunft nicht mehr gehen. Die gute Nachricht in dem Zusammenhang: Greenwashing alleine wird nicht reichen. Unternehmen und Organisationen, die sich dem Thema nicht ernsthaft widmen, werden zum einen die Kunden und zum anderen die Mitarbeiter davonlaufen.

Maximilian Mondel, gemeinsam mit Peter Neubauer und Bernd Platzer, Initiator der ForumF Konferenz und Chefredakteur von ForumF, moderiert bei der ForumF Konferenz das Panel „Best of Financial Advertising 2020 worldwide – und was Finance Marketer daraus lernen können“. Die ForumF Konferenz findet am 5. Oktober in der Wiener Innenstadt statt. Sichern Sie sich jetzt hier Ihr Ticket!

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ