THSN‐Initiative der Generali bietet 30.000 Euro Covid‐19‐Hilfe

Hilfe Gemeinsam Hände
© Pixabay
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Big Brothers Big Sisters Österreich erhält von The Human Safety Net (THSN), einer Initiative der Generali, 30.000 Euro Covid-19-Hilfe für die Entwicklung einer digitalen Mentoring Plattform.

„Weil digitale Lösungen ein Schlüsselelement für einen nachhaltigen Wiederaufbau nach der Covid‐19‐Pandemie sind, unterstützt The Human Safety Net die geplante digitale Mentoring Plattform von Big Brothers Big Sisters. Die Initiative der Generali Group erreicht so noch mehr Familien mit kleinen Kindern“, erklärt Gregor Pilgram, CEO der Generali Österreich den mit 30.000 Euro dotierten Covid‐19 Response Grant von The Human Safety Net (THSN) für Österreich. Die internationale Initiative der Generali Group wurde in den vergangenen zwei Jahren wie ein soziales Start‐up aufgebaut, das von dem Engagement der Mitarbeiter und Partner auf der ganzen Welt angetrieben wird. Die Schwerpunkte der Programme sind Familien, Start‐ups von Flüchtlingen und Neugeborene. In Österreich wurde von der Generali etwa das Family Mentoring Programm FAME gemeinsam mit Big Brothers Big Sisters Österreich (BBBS) entwickelt, um Familien in herausfordernden Situationen mit Kindern zwischen drei und sechs Jahren zu stärken. Es umfasst ein ehrenamtliches Engagement der Generali‐Mitarbeiter, die als Co‐Trainer bei Workshops und als Mentoren fungieren. Dabei nehmen sie eine wichtige Rolle einer zusätzlichen Bezugs‐ und Vertrauensperson für die Kleinen ein.

Zusätzlich zu den lokalen Initiativen wie FAME, erhielten 17 NGOs weltweit mehr als 100.000 Euro sofortige Hilfe in Form von Covid‐Zuschüssen zur Unterstützung der digitalen Transformation ihrer Programme von The Human Safety Net. So hat BBBS Österreich nicht nur technische Hilfeleistungen sondern auch finanzielle Unterstützung zur Entwicklung ihrer digitalen Mentoring‐Plattform bekommen. „Big Brothers Big Sisters hat mit der Generali Österreich und The Human Safety Net Partner, die Familien wirklich nachhaltig unterstützen wollen. Mit dem Covid‐Grant können wir das Family Mentoring weiter ausbauen und unsere Begleitung für noch mehr Familien auch online anbieten“, freut sich Birgit Radl‐Wanko, Geschäftsführerin von BBBS Österreich über die Förderung von 30.000 Euro. „So können wir gemeinsam beitragen, dass Familien auch in Zeiten großer Unsicherheit entlastet und gestärkt werden.“ Damit können nicht nur die THSN‐Aktivitäten wieder beginnen, es startet auch der Aufbau einer langfristigen, nachhaltigen digitalen Infrastruktur.

Erster Activity Report

Der erstmals veröffentlichte „The Human Safety Net 2019 Activity Report“ stellt die konkreten Ergebnisse seit der Gründung der Initiative in 21 Ländern dar. Sie wurde im Rahmen des Engagements für Nachhaltigkeit der Generali Group zur Unterstützung von benachteiligten Menschen ins Leben gerufen. Der Bericht bietet einen Überblick über die weltweiten Aktivitäten und die Wirkung von The Human Safety Net sowie dessen Ansatz, Arbeitsweise und die Methodik der Programme. Er zeigt die Leistungen, Erfolge und Lektionen, die auf diesem Weg gelernt wurden, ausgehend von den Geschichten der beteiligten Personen.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ