Umbenannt: Aus Own360 wird Sunrise

© Sunrise Capital

Thomas Niss, Sunrise Capital-Gründer

Die Marke Own360 ändert seinen Namen und wird zu Sunrise Capital. Der Hintergrund ist, dass sich das FinTech von einem Produktanbieter zu einem Fondsmanagement-Haus entwickelt hat.

Nachdem Own360 vergangenes Jahr die Depotführung der FFB in Österreich übernommen und mit der anlage99 Dienstleistung auch die bank99/Österreichische Post als Partner gewonnen hatte, werden noch dieses Jahr die Depots von Anlegern mit Wohnsitz in Deutschland von der FFB übernommen und bald die Möglichkeit haben, noch viel mehr Investmentfonds über die eigene Plattform anzubieten. Daher auch der neue Name: Sunrise Capital.

2017 als Own Austria und kurz danach mit Own Germany gestartet war bald klar, dass das FinTech schneller mit nur einer Marke vorankommen wird. Später bot sich Own360 als abstrakte und doch die Standortfonds im Kern im Namen tragende Marke an. Own360 war damit aber eine sehr spezifische, produktbezogene Marke. Sunrise ist nun eine Marke, mit der weiterhin SparerInnen zu AnlegerInnen gemacht werden sollen – nicht nur mit einem Produkt, sondern über Zeit mit mehreren. Und: Sunrise geht leicht von der Lippe und kann von jedem in ganz Europa ausgesprochen werden.

Am Wertversprechen ändert sich nichts

„Investieren für Sparer“ sagt am besten aus, was Sunrise Capital ist. Die Depotführung bleibt kostenlos, ebenso alle Transaktionen. Auch an dem Versprechen, dass die Kostenbelastung unter 1 Prozent pro Jahr gehalten wird, ändert sich nichts. 

Was sich ändern wird

Zwei wesentliche Dinge verändern sich dennoch:

App wird moderner, frischer, grüner

Die Own360-App war schon einige Jahre alt und brauchte wieder mal wieder etwas frischen Wind. Angelehnt an die Farben im Sunrise Logo haben wurde die App ein wenig aufgefrischt – vieles wird gelber und grüner. An den Funktionalitäten ändert sich aber nichts. Einfach das automatische Update einschalten und schon erscheint die neue gestaltete App auf euren Devices.

Incentive-Programm soll größeren Teil der Community ansprechen

Das bisheriges Incentive-Programm war zu komplex, es gab zu viel zu erklären mit dem Activity Power-Up, dem Sharing Power-Up, dem Content Power-Up, dem BizQuiz, den Voraussetzungen für den betragsmäßig gedeckelten, kostenlosen Sparplan etc. Das Ziel ist es, zu wachsen. Je größer Sunrise Capital wird, desto besser die Economics dahinter. Wer Sunrise Capital beim Wachsen hilft, wird an den Einnahmen beteiligt. Bei Sunrise mitverdienen, lautet das Credo. Die Beteiligung wird dafür am angelegten Kapital des „durchschnittlichen Kunden“ bemessen. 

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ