UniCredit Group unterstützt Lieferanten durch deutlich beschleunigte Zahlungen

Bargeld Scheine Euro Bezahlen
© Pixabay
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Die Bankengruppe verkürzt den Zahlungszyklus erheblich, womit Unternehmen beim Management ihres Umlaufvermögens spürbar unterstützt werden.

Die UniCredit Group wird ihre Lieferanten angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Gesamtsituation weiterhin unterstützen und dafür die Initiative für schnellere Zahlungen bis Ende des Jahres 2020 verlängern. Laufende Zahlungen werden beschleunigt und Rechnungen früher als in den Vertragsbedingungen vorgesehen beglichen. Dies verkürzt den Zahlungszyklus erheblich und unterstützt Unternehmen beim Management ihres Umlaufvermögens spürbar.

Carlo Vivaldi, Co‐COO der UniCredit, erklärt dazu: „Diese Entscheidung hat konkrete Auswirkungen auf tausende Lieferanten unserer Gruppe. Indem wir Zahlungen vorziehen, bringen wir zusätzliche Liquidität in die Realwirtschaft zu einem Zeitpunkt, in dem das einen wirklichen Unterschied macht. Wir sind Teil der Lösung und unterstützen Unternehmen aller Größenordnungen in diesen schwierigen Zeiten.“ Und Tina Pogacic, COO der UniCredit Bank Austria, fügt hinzu: „Als Österreichs führende Unternehmerbank sind wir ein stabiler und verlässlicher Partner der heimischen Betriebe – von Ein‐Personen‐Unternehmen bis hin zum großen Konzern. Mit dem Vorziehen von Zahlungen an unsere Lieferanten wollen wir nicht nur deren Liquidität stützen, sondern auch ein positives Beispiel geben, wie große Unternehmen in dieser Krisensituation anderen Unternehmen helfen können.“

Seit Beginn der Initiative hat UniCredit gruppenweit über 15.000 Lieferanten wesentlich schneller bezahlt und Rechnungen vor dem Zahlungsziel beglichen. Die Bank wird bis Ende des Jahres weiterhin Zahlungen für ihre Lieferanten sofort ausführen, immer in Übereinstimmung mit den lokalen Bestimmungen.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ