Suche
Close this search box.
Top-Themen:
In Kooperation mit
© UniCredit

UniCredit setzt auf die Mastercard Touch Card mit Funktionen für blinde und sehbehinderte Menschen

Die UniCredit ist die erste Bankengruppe, die die Karte in zwölf Ländern und in allen Produktgruppen einführt.

Im Rahmen ihrer Partnerschaft mit Mastercard wird die UniCredit alle ihre Debit‑, Kredit‑, und Pre-Paid-Karten auf die Mastercard Touch Card upgraden, die über Funktionen für blinde und sehbehinderte Menschen verfügt und damit leichter zugänglich ist. Karten mit diesem neuen Feature sind ab sofort in Italien erhältlich und werden im Laufe des Jahres 2024 schrittweise bei allen KundInnen in den zwölf Ländern, in denen die Bank tätig ist, eingeführt. Dies betrifft rund 20 Millionen Karten.

Das Design der Mastercard Touch Card basiert auf einem System von seitlichen Einkerbungen, die es den KundInnen erleichtern, die richtige Karte allein durch Berührung zu identifizieren. Die deutliche Kerbe hilft sehbehinderten KundInnen dabei, ihre Zahlungskarten zu unterscheiden. Die Karte soll die Unabhängigkeit von Menschen mit Sehbehinderung beim Bezahlen im Internet oder in Geschäften erhöhen. In Europa gibt es schätzungsweise über 30 Millionen blinde und sehbehinderte Menschen. Im Durchschnitt ist eine:r von 30 Europäer:innen von einer Sehbehinderung betroffen.

Inklusion ist ein integraler Bestandteil der sozialen Strategie und Kultur der UniCredit, und diese Initiative unterstreicht das Engagement der Bank für eine integrativere, barrierefreie Gesellschaft. Im Einklang mit den ESG-Grundsätzen der Bank werden die Karten auch aus recyceltem PVC hergestellt, die zudem mit einem Mastercard Sustainable Card Badge als Zertifikat für Nachhaltigkeit gekennzeichnet sind.

Alberto Palombi, Head of Group Payment Solutions der UniCredit, sagt: „UniCredit und Mastercard sind voll auf die Zukunft fokussiert. Unsere Partnerschaft, die das europäische Bankennetzwerk und die Innovationskraft von UniCredit mit der Expertise von Mastercard im Bereich Kartenzahlungen verbindet, ermöglicht es uns, allen unseren europäischen KundInnen ein einfaches, nahtloses, integratives und nachhaltiges Erlebnis zu bieten. Unsere Communities zu stärken bedeutet sicherzustellen, dass jede Person Zugang zu den Finanzinstrumenten hat, die sie braucht. Deshalb freuen wir uns, dass wir zukünftig auf die Integration von Kerben in unsere Karten für blinde und sehbehinderte KundInnen setzen, die zudem aus zertifizierten nachhaltigen Materialien hergestellt wurden. Die Banken spielen eine wichtige Rolle bei der Gestaltung einer besseren Welt, und dies ist eine weitere Möglichkeit, unseren KundInnen zu zeigen, dass wir für sie da sind.“

„Inklusion steht im Mittelpunkt der Werte von Mastercard, und die Mastercard Touch Card ist ein Beispiel für unser Engagement für Standards bei Zahlungskarten und die Förderung der Inklusivität. Wir freuen uns, mit einem geschätzten Partner wie UniCredit zusammenzuarbeiten, um kundenorientierte Lösungen anzubieten, die die Zugänglichkeit für alle verbessern”, erklärt Mark Barnett, Präsident von Mastercard Europe.

In Kooperation mit

FMVÖ

Wöchentlich die wichtigsten News?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene in Ihren Posteingang.

Es gibt neue Nachrichten