UNIQA legt zwei Anleihen auf: AXA‐Kauf und Green Bond

Kurt Svoboda, Mitglied des Vorstandes UNIQA Insurance Group
© UNIQA/Keinrath

Kurt Svoboda, Mitglied des Vorstandes UNIQA Insurance Group

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
800 Millionen Euro, nämlich: 600 Millionen Euro zur Finanzierung des AXA-Kaufs und 200 Millionen Euro als Green Bond für klimaschonende Projekte, hat UNIQA mit zwei Anleihen erfolgreich platziert.

Die UNIQA hat mit 800 Millionen Euro – davon 600 Millionen Euro zur Finanzierung des AXA‐Kaufs und 200 Millionen Euro als Green Bond für klimaschonende Projekte – erfolgreich zwei Anleihen am Kapitalmarkt platziert.

Die Nachfrage von Investoren war außerordentlich groß: Der Senior Bond war 5,3‑fach überzeichnet, die grüne Nachranganleihe sogar 9,2‑fach. Die Akquisition der AXA Gesellschaften in Polen, der Slowakei und in Tschechien mit einem Kaufpreis von rund einer Milliarde Euro ist die größte Investition in der Unternehmensgeschichte von UNIQA. „Mit der Akquisition wächst UNIQA um rund fünf Millionen Kunden, 2.100 Mitarbeiter und 800 Millionen Euro Prämie jährlich – und wird dadurch von der Nummer sieben zur Nummer fünf in Zentral‐ und Osteuropa aufsteigen. Jetzt haben wir wie geplant die Finanzierung des Kaufpreises abgeschlossen – mit einem 600 Millionen Euro Senior Bond“, so Kurt Svoboda, Chief Financial and Risk Officer von UNIQA Insurance Group AG (UNIQA), zu den Hintergründen der Emission. „Das sehr starke Interesse von Investorenseite unterstreicht das Vertrauen nationaler und internationaler Investoren in UNIQA.“

Senior Bond: Die Senior Anleihe hat eine Laufzeit von zehn Jahren und weist ein Standard & Poor‘s Rating von A‐ aus. Der Kupon beträgt 1,375 Prozent pro Jahr. Ein Listing der Anleihe im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse ist beabsichtigt. Als Emissionsdatum ist der 09. Juli 2020 vorgesehen. Der Emissionskurs wurde mit 99,436 Prozent des Nennbetrags festgelegt.

Green Bond: Klima nachhaltig schützen und solide Kapitalbasis absichern

„UNIQA war die erste Versicherung in Österreich, die aus dem Kohlegeschäft ausgestiegen ist. Jetzt ist UNIQA wieder Vorreiter und platziert als erste österreichische Versicherung eine Anleihe, bei der wir uns verpflichten, im gleichen Ausmaß der Emissionserlöse in Projekte zum Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas zu investieren“, beschreibt Kurt Svoboda diese Premiere für den österreichischen Finanzmarkt. „Wir haben dem Markt hier ein Finanzinstrument angeboten, das eine ideale Ergänzung im Portfolio vieler Investoren darstellt – und sichern durch den Eigenmittelcharakter der Nachranganleihe gleichzeitig unsere solide Kapitalbasis ab.“

UNIQA verpflichtet sich, Mittel in der Höhe der mit dem Green Bond eingenommenen 200 Millionen Euro innerhalb der nächsten zwei Jahre in nachhaltige Investments zu investieren. Dabei kommen ausschließlich Projekte aus Windenergie, Solarenergie, Müllverwertung, umweltschonenden Transportlösungen als auch Wasserverwertung in Europa bzw. OECD Ländern in Frage. Die Green Bond Governance Struktur sieht Jahresberichte zur Investitionstätigkeit vor, die von unabhängigen Dritten geprüft werden. „So stellen wir sicher, dass in nachhaltige Projekte mit messbar positivem Effekt auf die Umwelt investiert wird“, so Svoboda. Die Nachranganleihe ist nach Ablauf von 15,25 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen und kann von UNIQA erstmals nach 5,25 Jahren vorbehaltlich bestimmter Bedingungen ordentlich gekündigt werden. Die Anleihe weist ein Rating von BBB aus und der Kupon beträgt 3,25 Prozent pro Jahr. Ein Listing der Anleihe im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse ist beabsichtigt. Als Emissionsdatum ist der 09. Juli 2020 vorgesehen. Der Emissionskurs wurde mit 99,507 Prozent des Nennbetrags festgelegt. Die Ratingagentur Standard & Poor‘s bestätigt aufgrund der Emissionen das „A“ Rating für die langfristige Bonität und Finanzkraft von UNIQA Österreich Versicherungen AG und ebenso das „A‐“ Rating für die langfristige Bonität und Finanzkraft von UNIQA Insurance Group AG. Der Ausblick ist bei beiden Ratings stabil.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ