Top-Themen:
In Kooperation mit
© Fotostudio Franz Pfluegl

Sabine Pfeffer übernimmt mit 1. April 2023 die Leitung des Ressorts Kunde & Markt Bank Österreich bei UNIQA und ist damit zuständig für die Marke Raiffeisen Versicherung.

UNIQA: Sabine Pfeffer ab 1. April neu im Vorstand

Sabine Pfeffer ist ab 1. April 2023 neu im Vorstand der UNIQA und folgt Klaus Pekarek, der nach langjähriger, erfolgreicher Vorstandsstätigkeit den Ruhestand antritt.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Sabine Pfeffer übernimmt mit 1. April 2023 die Leitung des Ressorts Kunde & Markt Bank Österreich bei UNIQA und ist damit zuständig für die Marke Raiffeisen Versicherung. Die Diplombetriebswirtin, die auch einen Master in Legal Studies sowie den Universitätslehrgang Versicherungswirtschaft an der WU Executive Academy abgeschlossen hat, besitzt mehr als 20 Jahre Führungserfahrung in der Versicherungsbranche. Zuletzt hat sie den Verwaltungsbereich Personenversicherung bei der Wiener Städtischen Versicherung geleitet. Die Managerin verfügt neben ihrem umfangreichen Versicherungsfachwissen über Expertise im Bereich Human Relations, Prozess- und Projekt-Management sowie Compliance- und Risiko-Management.

„Mit Sabine Pfeffer haben wir eine erfahrene, dynamische Managerin für das Ressort Kunde & Markt Bank Österreich gewonnen. Sie bringt jene Kompetenzen mit, mit denen unser Anspruch ‚gemeinsam besser leben‘ in all seinen Facetten für unsere KundInnen genauso wie für unsere MitarbeiterInnen Realität wird. Mit ihrer Leidenschaft für erstklassige Dienstleistungen und dem erfolgreichen Einsatz innovativer, digitaler Technologien wird Sabine Pfeffer eine Bereicherung des UNIQA Vorstandsteams sein“, sagt Walter Rothensteiner, Vorsitzender des UNIQA Aufsichtsrats.

Klaus Pekarek tritt Ruhestand an

Sabine Pfeffer folgt Klaus Pekarek, der nach vielen Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Vorstand den Ruhestand antritt. Pekarek begann seine Karriere in der Raiffeisenlandesbank Kärnten und stand dieser auch als Generaldirektor vor. 2010 übernahm er die Leitung der Raiffeisen Versicherung. Diese fusionierte 2016 unter maßgeblicher Mitgestaltung von Pekarek mit UNIQA, seitdem war er UNIQA Vorstandsmitglied für den Bankenvertrieb. 

„Wir danken Klaus Pekarek für sein langjähriges, hocherfolgreiches Engagement. Dank seiner umfangreichen Erfahrung in anspruchsvollen Führungspositionen kannte er die Welt der Banken genauso wie jene der Versicherungen. Mit dieser außergewöhnlichen Expertise, seiner stets fachlich und sachlich exzellenten Argumentation sowie seiner Fähigkeit, Menschen mitzunehmen und zu begeistern, hat er Wesentliches zum Erfolg von UNIQA beigetragen“, betont Walter Rothensteiner und schließt: „Wir wünschen Klaus Pekarek für den bevorstehenden Pensionsantritt und all seine Aktivitäten im wohlverdienten Ruhestand nur das Allerbeste.“

In Kooperation mit

FMVÖ