Volksbank baut Angebot nachhaltiger Investmentfonds aus

Nachhaltigkeit Wald
© Pixabay
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Konkret gemeint sind damit Geldanlagen, die soziale und ökologische Aspekte sowie eine verantwortungsvolle Unternehmens- beziehungsweise Amtsführung explizit in ihren Anlagebedingungen berücksichtigen.

Nachhaltige Geldanlagen werden bei privaten Anlegern immer beliebter. Der Fondspartner der Volksbanken, Union Investment, hat sich in diesem Bereich wirkungsvoll aufgestellt. Zwei in Österreich zum Vertrieb zugelassene Fonds erhielten 2020 das staatliche Gütesiegel für nachhaltige Geldanlagen. Nachhaltigkeit ist zunehmend ein Erfolgsfaktor für die private Geldanlage, denn sie liefert einen zusätzlichen Risikoblick auf Unternehmen und Staaten. Werden Aspekte der Nachhaltigkeit miteinbezogen, kommt dies insbesondere der langfristigen Bewertung von Investmententscheidungen zugute. „2019 stieg das Volumen nachhaltiger Geldanlagen in Österreich von 15,9 auf 29,3 Milliarden Euro”, informiert Generaldirektor Gerald Fleischmann, Volksbank Wien, aus dem Marktbericht „Nachhaltige Geldanlagen 2019”, herausgegeben vom Fachverband Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V. Konkret gemeint sind damit Geldanlagen, die soziale und ökologische Aspekte sowie eine verantwortungsvolle Unternehmens‐ beziehungsweise Amtsführung explizit in ihren Anlagebedingungen berücksichtigen. „Unser Partner Union Investment ist in diesem Bereich hervorragend aufgestellt. Schon seit drei Jahrzehnten ist die Fondsgesellschaft mit nachhaltigen Fondslösungen für institutionelle Anleger aktiv. Damit gehört sie zu den Vorreitern in diesem Sektor”, sagt Fleischmann.

Nachhaltiges Fondsangebot mit staatlichem Gütesiegel

2020 wurden der UniNachhaltig Aktien Global und UniRak Nachhaltig Konservativ A mit dem Österreichischen Umweltzeichen prämiert. Das staatliche Gütesiegel zertifiziert im Finanzbereich ethisch orientierte Projekte und Unternehmen, die Gewinne durch nachhaltige Investitionen erzielen. Die mit dem Umweltzeichen zertifizierten Produkte müssen eine Reihe von Kriterien erfüllen und unterliegen einer strengen gesamtheitlichen Beurteilung. „Unsere Anleger profitieren damit von höherer Transparenz und einem klaren Bild von der nachhaltigen Anlagepolitik unserer Fonds”, so Marc Harms, Geschäftsführer Union Investment Austria.

Nachhaltigkeit und Rendite: Das funktioniert

„Tendenziell wirkt sich die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten über alle Anlageklassen hinweg positiv auf das Risikomanagement aus. Solche Lösungen sind daher auch für Anleger interessant, die nicht primär auf Nachhaltigkeit Wert legen”, weiß Gerald Fleischmann aus der Praxis. Harms ergänzt: „Auch für Menschen, die ihre Geldanlage breiter aufstellen möchten, die eine Alternative zu niedrig verzinsten Anlagen suchen oder die aufgeschlossen für ein langfristiges Fondssparen sind, sind nachhaltige Fonds geeignet”. Gemessen am verwalteten Vermögen von 50,4 Milliarden Euro per Ende März 2020 ist Union Investment Marktführer bei nachhaltig anlegenden Investments in Deutschland.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ