Top-Themen:

In Kooperation mit

Volksbank Wien und respACT begleiten KMU in eine nachhaltige Zukunft

© Robert Polster

Volksbank Wien AG-Vorstandsdirektor Dr. Rainer Borns

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Der Handlungsbedarf im Bereich Nachhaltigkeit wird auch für kleinere Unternehmen immer größer. Um KMU hier unter die Arme zu greifen, hat die Volksbank mit den CSR-Experten von respACT einen virtuellen Veranstaltungsreigen ins Leben gerufen.

Der SDG‐Kompass, EU‐Taxonomie oder die Offenlegungsverordnung (SFRD) sind in großen Unternehmen mit eigenen Abteilungen für Corporate Social Responsibility (CSR) gängige Begriffe. Doch: Nachhaltiges Wirtschaften wird für Unternehmen sämtlicher Branchen und jeglicher Größe immer relevanter – und damit auch für KMU. Um diese mit den „Chancen und Möglichkeiten unternehmerischer Nachhaltigkeit in der Praxis“ vertraut zu machen, luden die Volksbank Wien AG und die CSR‐Experten von respACT am 16. September zur digitalen Kundenveranstaltung. Unterstützt wurde diese von der Industriellenvereinigung Wien und Frau in der Wirtschaft, dem WKO‐Netzwerk für Unternehmerinnen.

Geballtes Nachhaltigkeits‐Know‐How

Als Speakerinnen und Speaker der virtuellen Nachhaltigkeitsveranstaltung traten Volksbank Wien AG‐Vorstandsdirektor Rainer Borns und die respACT‐Landeskoordinatorin von Wien, Ursula Simacek, vor den Bildschirm. Simacek ist zugleich auch Vizepräsidentin der Industriellenvereinigung Wien und Geschäftsleiterin der SIMACEK Facility Management Group. Ebenfalls als Speakerin dabei war Margarete Kriz‐Zwittkovits, Abgeordnete zum Wiener Landtag, Wiener Gemeinderätin und Vizepräsidentin von Frau in der Wirtschaft. Joram Fridtjof Sobanski, Leitung Mitgliederentwicklung & Kooperationen respACT, sprach über die Bedeutung nachhaltiger Entwicklung im Unternehmenskontext, die Treiber und regulatorischen Anforderungen sowie mögliche erste Schritte und Tools für unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement.

Beratung und Best Practice

Volksbank Wien AG‐Vorstandsdirektor Rainer Borns und Volksbank Wien AG‐Kommerzkundenberaterin Nicole Schillig sprachen unter anderem darüber, was die Volksbank zu einem nachhaltigen Unternehmen macht und welche Schritte sie setzt, um Nachhaltigkeit noch stärker im Kerngeschäft zu implementieren. Dabei gingen Borns und Schillig auch der Frage nach, welche Rolle Nachhaltigkeit im Kundengespräch und bei der Kreditentscheidung spielt und welche Formen der Unterstützung es hier gibt. Erst kürzlich hat die Volksbank Wien einen umfassenden Guide mit dem Titel „So geht Nachhaltigkeit für KMU und Genossenschaften“ veröffentlicht, der nicht nur aufklärt, warum Nachhaltigkeit uns alle angeht, sondern auch nachhaltig erfolgreiche Geschäftsmodelle präsentiert und Nachhaltigkeit von A bis Z erklärt (Download unter https://volksbankwien.at/nachhaltigkeitsbroschuere). Zum Schluss der digitalen Veranstaltung stellte Andreas Lehner, Geschäftsführer der Lehner Holding GmbH und Kunde der Volksbank Wien, schließlich Best Practice‐Beispiele aus dem Bereich Nachhaltigkeitsmanagement vor.

All jene, die die digitale Kundenveranstaltung zum Thema „Chancen und Herausforderungen unternehmerischer Nachhaltigkeit in der Praxis“ verpasst haben, haben ab sofort die Möglichkeit, diese hier zur Nachschau abzurufen: https://www.youtube.com/watch?v=Z_BG-36fGnI

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie ForumF auf LinkedIn?

Alle News von ForumF.at finden Sie auch im Business-Netzwerk LinkedIn.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ