Top-Themen:

In Kooperation mit

Schlagwort: UniCredit

‚Audit berufundfamilie‘ für UniCredit Bank Austria

Die UniCredit Bank Austria wurde zum vierten Mal in Folge mit dem staatlichen Gütesiegel „Audit berufundfamilie“ als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Die erste Zertifizierung fand bereits 2009 statt, das Gütesiegel wird für jeweils 3 Jahre vergeben.

UniCredit Bank Austria mit neuem AR‐Vorsitzenden

In seiner jüngsten Sitzung hat der Aufsichtsrat der UniCredit Bank Austria Gianni Franco Papa, 62, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Entscheidung, den General Manager der UniCredit zum neuen Vorsitzenden zu ernennen, spiegelt den Stellenwert Österreichs als Kernmarkt der Gruppe wider.

Neubesetzungen im Vorstand der Unicredit Bank Austria

Bei der UniCredit Bank Austria gibt es im Vorstand eine neue Geschäftsverteilung und personelle Neuerungen. Die per 1. Jänner 2019 neu geschaffenen Vorstandsbereiche „Privatkundenbank“ und „Unternehmerbank“ unterstreichen nach eigenen Angaben den Wachstumsfokus. Mauro Maschio wird Vorstand der „Privatkundenbank“ und Susanne Wendler wird Vorstand der „Unternehmerbank“ mit dem Verantwortungsbereich Firmenkunden, Real Estate und Public Sector.

‚Global Finance‘ zeichnet UniCredit aus

UniCredit wurde von der Redaktion des Magazins „Global Finance“ als beste Sub‐Custodian Bank im Jahr 2018 in Zentral‐ und Osteuropa sowie als beste Sub‐Custodian Bank in Österreich, Bulgarien, der Tschechischen Republik, Slowenien und Serbien ausgezeichnet.

UniCredit startet Programm ‚Social Impact Banking´

UniCredit hat die Initiative Social Impact Banking ins Leben gerufen, die darauf abzielt positives soziales Engagement durch die Unterstützung von Privatpersonen, Kleinstunternehmen und sozialen Initiativen zu fördern. Das Programm, das zunächst in Italien gestartet wird und in Zukunft auch auf andere Länder, in denen die Gruppe tätig ist, ausgeweitet werden soll konzentriert sich auf die Kreditaufnahme, den Austausch von Finanz‐ und Geschäfts‐Know‐how der UniCredit mit Communities und den Aufbau von Netzwerken unter gleichgesinnten Organisationen wie Sozial‐ und Berufsverbänden, Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen.

UniCredit Bank Austria erhöht Wachstumsprognose

Der UniCredit Bank Austria Konjunkturindikator kletterte im Juni dank der Hochstimmung in der heimischen Industrie auf 3,5 Punkte, den höchsten Wert seit März 2011. Das anhaltend hohe Wachstumstempo im 2. Quartal hebt den BIP‐Anstieg im ersten Halbjahr 2017 auf geschätzte 2,5 Prozent. Der internationale Rückenwind unterstützt Investitionstätigkeit, die Konsumdynamik ist ungebrochen hoch – daher werde die Wachstumsprognose für 2017 von 1,8 auf 2,3 Prozent erhöht. Die österreichische Wirtschaft starte nunmehr unter ausgezeichneten Rahmenbedingungen in die zweite Jahreshälfte 2017. „Die Konjunkturstimmung hat sich in Österreich seit Jahresbeginn stetig verbessert. Seit Beginn des Sommers erreicht sie sogar ein 6‑Jahres‐Hoch. Der kräftige Aufschwung wird in der zweiten Jahreshälfte anhalten,“ unterstreicht UniCredit Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer. Im zweiten Quartal hatte der Indikator einen Durchschnittswert von beachtlichen 3,2 Punkten erreicht.

Die UniCredit ist eine Bank aus Italien, deren Geschichte sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Wichtigstes Aktionsfeld ist neben dem Heimatmarkt insbesondere Mittel‐ und Osteuropa, wo in mehreren Ländern Tochtergesellschaften der Gruppe Marktführer sind.

Am österreichischen Markt ist die italienische Großbank seit 2005 aktiv, als mit der Übernahme der deutschen HVB auch deren Tochter Bank Austria Creditanstalt (BA‐CA) gekauft wurde.

In Kooperation mit

FMVÖ