Schlagwort: Schelhammer & Schattera

Ernst Huber, CEO DADAT Bank

Direktbank DADAT eröffnet erstes Infocenter

Die Nachfrage nach Hilfestellung bei der Depoteröffnung ist besonders bei älteren Menschen groß. Das neue DADAT‐Infocenter ist an Werktagen vormittags geöffnet, nachmittags nach Terminvereinbarung.

500 Euro zum Einstand für das Cashless-Spendenterminal im Stephansdom: Peter Böhler (Schelhammer & Schattera), Dompfarrer Toni Faber, Roland Sorke (Diebold Nixdorf), Günter Geyer (Verein "Unser Stephansdom").

Stephansdom: Cashless für den Orgelhimmel

Cashless hält nun auch Einzug in die Kirche: Ab sofort ist im zentralen Wiener Wahrzeichen, dem Stephansdom, bargeldloses Spenden möglich. Der Spendenkiosk, finanziert vom Bankhaus Schelhammer und Schattera – in Zusammenarbeit mit Diebold Nixdorf – befindet sich im Eingangsbereich des Doms.

Peter Böhler: ‚Haben nachhaltiges Spezialwissen eingebracht‘

Seit 2015 gehört die älteste Wiener Privatbank, das Bankhaus Schelhammer & Schattera, zur Grawe–Bankengruppe. Man habe sehr viel an Spezialwissen zur ethisch nachhaltigen Veranlagungsstrategie in die Kapitalanlage–Gesellschaft (Security KAG) eingebracht, betont Peter Böhler, Mitglied des Vorstandes dieses traditionsreichen Bankhauses gegenüber ForumF. Das Management versteht sich als „Kompetenzzentrum der Nachhaltigkeit“ im Konzern.

In Kooperation mit

FMVÖ